2007

Van Wikipedia, de gratis encyclopedie

2007
G8-Gipfel in Heiligendamm
Beim G8-Gipfel in Heiligendamm stehen neben den behandelten Zukunftsfragen auch die strengen Sicherheitsvorkehrungen im Blickpunkt der Öffentlichkeit.
Nicolas Sarkozy
In Frankreich gewinnt Nicolas Sarkozy bei hoher Wahlbeteiligung die Präsidentschaftswahl gegen Ségolène Royal.
Ban Ki-moon
Ban Ki-moon übernimmt das Amt des Generalsekretärs der Vereinten Nationen.
Kohlekraftwerk Scholven
Die Veröffentlichung des Vierten Klimaberichts führt zu weltweitem Umdenken in der Klimaschutzpolitik.

Jahreswidmungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2760
Armenischer Kalender 1455–1456
Äthiopischer Kalender 1999–2000
Badi-Kalender 163–164
Bengalischer Kalender 1413–1414
Berber-Kalender 2957
Buddhistischer Kalender 2551
Burmesischer Kalender 1369
Byzantinischer Kalender 7515–7516
Chinesischer Kalender
 – Ära 4703–4704 oder
4643–4644
 – 60-Jahre-Zyklus

Feuer-Hund (丙戌, 23)–
Feuer-Schwein (丁亥, 24)

Französischer
Revolutionskalender
CCXVCCXVI
215–216
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 2063–2064
 – Shaka Samvat 1929–1930
Iranischer Kalender 1385–1386
Islamischer Kalender 1427–1428
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Heisei 19
 – Kōki 2667
Jüdischer Kalender 5767–5768
Koptischer Kalender 1723–1724
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4340
 – Juche-Ära 96
Minguo-Kalender 96
Olympiade der Neuzeit XXVIII
Seleukidischer Kalender 2318–2319
Thai-Solar-Kalender 2550

Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Initiativen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Artenschutz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon

Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europaflagge

  • 09. März: Die Europäische Union verpflichtet sich verbindlich, den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2020 um ein Fünftel im Vergleich zu 1990 zu verringern.[12]
  • 09. März: Der Bundestag verabschiedet entgegen den Protesten der Gewerkschaften die Rente mit 67 Jahren.[13]
  • 09. März: Der Deutsche Bundestag beschließt die Entsendung von Tornados nach Afghanistan. Daraufhin kommt es zu Terrorwarnungen der al-Qaida im Internet.
  • 23. März: In den verschiedenen Mitgliedsstaaten der EU beginnen die Feierlichkeiten und Gedenkstunden der Parlamente zum 50. Jahrestag der Römischen Verträge.
  • 25. März: In Berlin unterzeichnen anlässlich der Feierlichkeiten zu den Römischen Verträgen die 27 Regierungsvertreter der EU eine gemeinsame Erklärung zur Europäischen Union.[14]

April[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gordon Brown

Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pratibha Patil

August[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flagge von Myanmar

Oktober[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

November[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kevin Rudd

Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Benazir Bhutto

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Herodium aus der Luft

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 01. Januar: Vor der indonesischen Insel Sulawesi verschwindet eine mit 96 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern besetzte Boeing 737-400 der Adam Air vom Radar. Zehn Tage später werden Flugzeugteile und eine Leiche nahe der Insel gefunden.
  • 07. März: Eine Boeing 737-400 der Garuda Indonesia rutscht bei der Landung in Yogyakarta über die Landebahn hinaus und fängt Feuer. 23 der 140 Menschen an Bord kommen ums Leben. Die Maschine brennt vollständig aus.
  • 05. Mai: Eine erst sechs Monate alte Boeing 737-800 der Kenya Airways stürzt kurz nach dem Start während eines heftigen Gewitters hinter der kamerunischen Stadt Douala ab. Alle 114 Menschen an Bord kommen ums Leben.
  • 17. Juli: Ein Airbus A320 (TAM-Linhas-Aéreas-Flug 3054) schießt bei schlechtem Wetter auf dem Flughafen São Paulo-Congonhas über die Landebahn und rast über eine viel befahrene Straße in eine Tankstelle und ein weiteres Gebäude, dabei kommen 200 Menschen ums Leben (187 im Flugzeug, 13 am Boden).
Eingestürzte I-35-W-Brücke

Naturereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 18. Januar: Europa. Der Orkan Kyrill, der schwerste Orkan seit Lothar am 26. Dezember 1999, fegt über weite Teile Europas hinweg. Er fordert dort 34 Menschenleben und richtet mindestens 8 Mrd. Euro Sachschaden allein in Deutschland an.
  • 12. Februar: In Kanada und im Norden der Vereinigten Staaten beginnt ein Wintersturm, der dieses Gebiet in den folgenden Tagen in Schnee und Kälte erstarren lässt.
  • 22. Februar: Der Zyklon Favio richtet in Mosambik, dort vor allem auf der Ferieninsel Bazaruto, schwere Schäden an und fordert drei Todesopfer, nachdem er zuvor Teile von Madagaskar verwüstet hat.
  • Der Winter im Jahre 2007 ist in weiten Teilen Europas einer der wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen.
  • 01. April: Ein Erdbeben mit der Magnitude MW = 8,1 vor der Küste der Salomonen-Inseln löst einen Tsunami aus, der ca. 900 Häuser zerstört und ca. 50 Menschen tötet.
  • Nach dem wärmsten Winter aller Zeiten gibt es einen der wärmsten Frühlinge aller Zeiten. Bereits im April werden Temperaturen über 30 Grad gemessen, hauptsächlich in Mitteleuropa, während es im Mittelmeergebiet zu Überschwemmungen und ungewöhnlich tiefen Temperaturen kommt.
  • Zu Pfingsten kommen nach extrem hohen Temperaturen in ganz Europa Menschen bei Unwettern ums Leben. Insgesamt gibt es 14 Tote. Die Unwetter ziehen von Spanien über Frankreich und Italien bis nach Deutschland und Österreich.
  • 06. Juni: Beim schwersten Zyklon in Oman seit 30 Jahren sterben mindestens 23 Menschen.
  • 20. Juni–22. Juni: In ganz Mitteleuropa kommt es zu schweren Unwettern. In Österreich gab es Hagelstürme und Sturm mit bis zu 140 km/h. Es sterben in Österreich drei Menschen wegen herumfliegenden Teilen und umstürzenden Bäumen. Die Schäden sind riesig, in manchen Gegenden ist fast die gesamte Ernte zerstört. Dächer werden abgedeckt, Stromleitungen umgerissen und Bäume entwurzelt oder abgebrochen. Der Verkehr in Wien kam zum Erliegen, außerdem gab es unzählige schwer Verletzte.
  • 14. Juli–21. Juli: Österreich wird von einer Hitzewelle heimgesucht. Eine Woche lang stiegen die Temperaturen auf fast 40 Grad. Es sind 5 Tote zu beklagen. Die Höchsttemperatur wurde in Andau mit 39,5 Grad Celsius erreicht.
  • Juli: In Süd- und Südosteuropa führt eine Hitzewelle zu Temperaturen bis zu 45 Grad. Betroffen sind Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Mazedonien, Albanien, Montenegro, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Kosovo und Italien. Allein in Italien wüten 500 Waldbrände. An der kroatischen Adriaküste in Griechenland müssen Urlauber evakuiert werden. In Ungarn gibt es hunderte Hitzetote, auch in Rumänien. Während es im Süden zur Hitzekatastrophe kommt, gibt es in England eine Jahrhundertflut. Innerhalb eines Tages fielen die Regenmassen mehrerer Monate. Ganze Landstriche wurden überflutet und es wurde der Notstand ausgerufen. Hunderttausende Menschen waren ohne Trinkwasser und Strom. Auch große Städte wie Oxford wurden überflutet.
Rapidfire – NASA Bild vom südlichen Griechenland aufgenommen am 25. August, Höhepunkt der Waldbrände in Griechenland
  • Anfang August: Durch den Monsun werden in Indien und Bangladesch weite Regionen überflutet. Die Zahl der Toten in Indien steigt auf über 1300 Menschen.[37]
  • 15. August: Bei einem schweren Erdbeben mit der Stärke 8 auf der Momenten-Magnituden-Skala sterben in Peru mindestens 510 Menschen. Über 1600 werden verletzt.
  • Mitte August: Der Kategorie-5-Hurrikan Dean richtet in den Antillen und auf der Halbinsel Yucatán schwere Schäden an und fordert mindestens 38 Todesopfer.
  • August: Schwere Waldbrände auf der griechischen Halbinsel Peloponnes fordern mindestens 64 Todesopfer. Fast ganz Griechenland und die Insel Euböä sind betroffen. Es wird von den schlimmsten Waldbränden aller Zeiten gesprochen. Die ganze Landschaft ist zerstört und durch die Tierkadaver drohen Seuchen auszubrechen.
  • Oktober: Bei schweren Waldbränden im Süden Kaliforniens fallen große Gebiete den Flammen zum Opfer.
  • November: In der Alpenregion fällt binnen weniger Tage so viel Schnee wie seit etwa 30 Jahren nicht mehr. In einigen Regionen Österreichs fallen innerhalb von 48 Stunden ca. 150 cm Schnee.
  • 09. November: Sturmflut durch Orkan Tilo
  • 15. November: Der Zyklon Sidr geht bei Bangladesch an Land und verwüstet Teile des Landes, dabei sterben über 3000 Menschen, 10.000 Tote werden befürchtet.

Kultur und Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit leben mehr Menschen in Städten als auf dem Land.[38]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2007 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Kroatien, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Slowakei, Spanien, Südkorea, Tschechien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.

Siehe auch: Kategorie:Musik 2007

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für eine ausführliche Liste siehe Nekrolog 2007.

Januar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 01. Januar: Hank Häberle, deutscher Country-Musiker (* 1957)
  • 01. Januar: Dieter Hennebo, deutscher Agrarwissenschaftler und Landschaftsarchitekt (* 1923)
  • 01. Januar: Werner Hollweg, deutscher Opernsänger und Opernregisseur (* 1936)
  • 01. Januar: Tillie Olsen, US-amerikanische Schriftstellerin (* 1912)
  • 01. Januar: Herbert Prügl, österreichischer Motorradrennfahrer (* 1946)
  • 01. Januar: Del Reeves, US-amerikanischer Country-Sänger und Songwriter (* 1932)
  • 01. Januar: Darrent Williams, US-amerikanischer Footballspieler (* 1982)
  • 02. Januar: Teddy Kollek, israelischer Politiker, Bürgermeister von Jerusalem (1965–1993) (* 1911)
  • 02. Januar: Paek Nam-sun, nordkoreanischer Politiker, Außenminister (1998–2007) (* 1929)
  • 02. Januar: Wiard Popkes, baptistischer Theologe (* 1936)
  • 03. Januar: Johann Schröder, deutscher Mathematiker (* 1925)
  • 03. Januar: William Verity, US-amerikanischer Geschäftsmann und Politiker (* 1917)
  • 03. Januar: Michael Yeats, irischer Politiker (Fianna Fáil) (* 1921)
  • 04. Januar: Sandro Salvadore, italienischer Fußballspieler (* 1939)
  • 06. Januar: Frédéric Kardinal Etsou-Nzabi-Bamungwabi, Erzbischof von Kinshasa (* 1930)
  • 08. Januar: Harold Keck, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1931)
  • 09. Januar: Josef Huchler, deutscher Politiker (* 1936)
  • 09. Januar: Klaus Poche, deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und Illustrator (* 1927)
  • 09. Januar: Elmer Symons, südafrikanischer Motorradrennfahrer (* 1977)
  • 10. Januar: Peter Kliemann, deutscher Journalist, Programmdirektor Hörfunk beim Hessischen Rundfunk (* 1930)
  • 10. Januar: Carlo Ponti, italienischer Filmproduzent (* 1912)
  • 10. Januar: Hermann Josef Spital, deutscher römisch-katholischer Theologe, Bischof von Trier 1981–2001 (* 1925)
  • 11. Januar: Kéba Mbaye, senegalesischer Jurist und Sportfunktionär (* 1924)
  • 11. Januar: Donald Osterbrock, US-amerikanischer Astronom (* 1924)
  • 11. Januar: Kurt Vossen, deutscher Fußballfunktionär (* 1937)
  • 11. Januar: Robert Anton Wilson, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1932)
  • 12. Januar: Alice Coltrane, US-amerikanische Jazz-Musikerin (* 1937)
  • 12. Januar: Jürg Federspiel, Schweizer Schriftsteller (* 1931)
  • 12. Januar: Larry Stewart, US-amerikanischer Philanthrop, „Secret Santa“ (* 1948)
  • 13. Januar: Michael Brecker, US-amerikanischer Jazz-Tenorsaxophonist (* 1949)
  • 13. Januar: Johannes Oppenheimer, Vizepräsident des Bundesverwaltungsgerichtes a. D. (* 1918)
  • 14. Januar: John Hawkins, kanadischer Komponist und Pianist (* 1944)
  • 15. Januar: André Ramseyer, Schweizer Bildhauer (* 1914)
  • 15. Januar: Bo Yibo, chinesischer Politiker (* 1908)
  • 16. Januar: Karl Otto Hondrich, deutscher Soziologe (* 1937)
  • 16. Januar: Rudolf-August Oetker, deutscher Unternehmer (* 1916)
  • 16. Januar: Yuri Stern, israelischer Politiker (* 1949)
  • 16. Januar: Gisela Uhlen, deutsche Schauspielerin (* 1919)
  • 17. Januar: Arthur Buchwald, US-amerikanischer Publizist und Humorist (* 1925)
  • 18. Januar: Bienvenido Brens, dominikanischer Musiker und Komponist (* 1925)
  • 18. Januar: Cyril Baselios Malancharuvil, Großerzbischof von Trivandrum (* 1935)
  • 19. Januar: Scott Bigelow, US-amerikanischer Profi-Wrestler (* 1961)
  • 20. Januar: Kurt Kretschmann, deutscher Naturschützer (* 1914)
  • 20. Januar: David Mostyn, britischer Offizier und General des Heeres (* 1928)
  • 20. Januar: George Smathers, US-amerikanischer Senator (* 1913)
  • 21. Januar: Maria Cioncan, rumänische Leichtathletin (* 1977)
  • 21. Januar: Peer Raben, deutscher Komponist (* 1940)
  • 21. Januar: Erich Schumann, deutscher Verleger und Geschäftsführer der WAZ (* 1930)
  • 22. Januar: Emmanuel „Toulo“ de Graffenried, Schweizer Automobilrennfahrer (* 1914)
  • 22. Januar: Siegfried Kessler, deutsch-französischer Pianist, Komponist und Flötist (* 1935)
  • 22. Januar: Ramón Marsal, spanischer Fußballspieler (* 1934)
  • 22. Januar: Abbé Pierre, französischer Priester, Gründer der Wohltätigkeitsorganisation Emmaus (* 1912)
  • 23. Januar: E. Howard Hunt, US-amerikanischer Nachrichtendienstmitarbeiter (CIA) (* 1918)
  • 23. Januar: Ryszard Kapuściński, polnischer Journalist (* 1932)
  • 23. Januar: Leopoldo Pirelli, italienischer Unternehmer (* 1925)
  • 24. Januar: Denes Agay, US-amerikanischer Komponist und Arrangeur (* 1911)
  • 24. Januar: Günther Becker, deutscher Komponist (* 1924)
  • 24. Januar: İsmail Cem, türkischer Journalist und Politiker; Außenminister 1997–2002 (* 1940)
  • 24. Januar: Jean-François Deniau, französischer Politiker und Schriftsteller; Mitglied der Académie française (* 1928)
  • 24. Januar: Krystyna Feldman, polnische Schauspielerin (* 1916)
  • 24. Januar: Adolf Frohner, österreichischer Maler und Grafiker (* 1934)
  • 24. Januar: Wolfgang Iser, deutscher Literaturwissenschaftler (* 1926)
  • 24. Januar: Kurt Weinmann, deutscher Chemiker (* 1922)
  • 25. Januar: Heidrun Hesse, deutsche Philosophin (* 1951)
  • 25. Januar: Ken Kavanaugh, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer (* 1916)
  • 28. Januar: Vittoria Calma, polnische Opernsängerin (* 1920)
  • 28. Januar: Werner Hackmann, deutscher Sportfunktionär (* 1947)
  • 31. Januar: Helmut Apffel, deutscher Philologe, Lokalhistoriker und Pädagoge (* 1911)
  • 31. Januar: Molly Ivins, US-amerikanische Zeitungskolumnistin, politische Kommentatorin und Bestseller-Autorin (* 1944)

Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 01. Februar: Antonio María Kardinal Javierre Ortas, spanischer Kurienkardinal (* 1921)
  • 01. Februar: Ray Berres, US-amerikanischer Baseballspieler und -trainer (* 1907)
  • 01. Februar: Ahmad Abu Laban, dänisch-palästinensischer Imam (* 1946)
  • 03. Februar: David Bernard Ast, US-amerikanischer Zahnarzt und Beamter (* 1902)
  • 04. Februar: Francesco Valdambrini, italienischer Komponist und Musikpädagoge (* 1933)
  • 06. Februar: Lee Hoffman, US-amerikanische Autorin (* 1932)
  • 08. Februar: Anna Nicole Smith, US-amerikanische Schauspielerin und Fotomodell (* 1967)
  • 09. Februar: Erik Schumann, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher (* 1925)
  • 10. Februar: Bruno Ruffo, italienischer Motorradrennfahrer (* 1920)
  • 12. Februar: Georg Buschner, ehemaliger Trainer der Fußballnationalmannschaft der DDR (* 1925)
  • 12. Februar: Jeane Flieser, deutsche Malerin (* 1912)
  • 13. Februar: Paolo Pileri, italienischer Motorradrennfahrer (* 1944)
  • 14. Februar: Gareth Morris, englischer Flötist (* 1920)
  • 15. Februar: Robert Adler, US-amerikanischer Physiker, Elektroniktechniker und Erfinder (* 1913)
  • 18. Februar: Barbara Gittings, US-amerikanische Journalistin und LGBT-Aktivistin (* 1932)
  • 19. Februar: Celia Franca, kanadische Balletttänzerin und Choreographin (* 1921)
  • 20. Februar: Carl-Henning Pedersen, dänischer Maler (* 1913)
  • 20. Februar: Zilla Huma Usman, pakistanische Politikerin und Frauenrechtlerin (* 1971)
  • 22. Februar: Dennis Johnson, US-amerikanischer Basketballspieler (* 1954)
  • 24. Februar: Lamar Lundy, US-amerikanischer American-Football-Spieler (* 1935)
  • 24. Februar: Eberhard Spiess, deutscher Filmhistoriker (* 1925)
  • 25. Februar: William Robert Anderson, US-amerikanischer Marineoffizier, Entdeckungsreisender und Politiker (* 1921)
  • 27. Februar: Bobby Rosengarden, US-amerikanischer Jazzschlagzeuger und Studiomusiker (* 1924)

März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

April[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

August[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 01. August: Veikko Karvonen, finnischer Marathonläufer (* 1926)
  • 01. August: Tommy Makem, irischer Folk-Sänger (* 1932)
  • 02. August: Albert Richter, deutscher Forstwissenschaftler (* 1909)
  • 02. August: Kay Dotrice, britische Schauspielerin (* 1929)
  • 04. August: Lee Hazlewood, US-amerikanischer Musikproduzent und Sänger (* 1929)
  • 04. August: Raul Hilberg, US-amerikanischer Historiker, Holocaust-Forscher (* 1926)
  • 04. August: Anja Lundholm, deutsche Schriftstellerin (* 1918)
  • 04. August: Ruth Zechlin, deutsche Komponistin (* 1926)
  • 05. August: Oliver Hill, US-amerikanischer Jurist und Bürgerrechtler (* 1907)
  • 05. August: Jean-Marie Kardinal Lustiger, Alterzbischof von Paris (* 1926)
  • 05. August: Pedro Mesías, chilenischer Pianist und Dirigent (* 1926)
  • 05. August: Hans Meyer, Bürgermeister der Stadt Hemer (* 1914)
  • 05. August: Paul Rutherford, britischer Jazz-Posaunist (* 1940)
  • 06. August: Heinz Barth, deutscher Kriegsverbrecher (* 1920)
  • 06. August: Teizō Matsumura, japanischer Komponist (* 1929)
  • 06. August: Élie de Rothschild, französischer Winzer und Bankier (* 1917)
  • 07. August: Ernesto Alonso, mexikanischer Schauspieler, Fernsehregisseur und -Produzent (* 1917)
  • 07. August: Jürgen Grasmück, deutscher Schriftsteller (* 1940)
  • 07. August: Alfred Schrick, deutscher Schriftsteller (* 1919)
  • 08. August: Joybubbles, US-amerikanischer Phreaker (* 1949)
  • 08. August: Alexander Tollmann, österreichischer Geologe und Umweltaktivist (* 1928)
  • 08. August: Julius Wess, österreichischer Physiker (* 1934)
  • 09. August: Ulrich Plenzdorf, deutscher Schriftsteller, Theater- und Filmautor (* 1934)
  • 09. August: Rudolf Thanner, deutscher Eishockeynationalspieler (* 1944)
  • 10. August: Tony Wilson, britischer Musikmanager und Fernsehjournalist (* 1950)
  • 12. August: Franz Antel, österreichischer Filmregisseur (* 1913)
  • 12. August: Merv Griffin, US-amerikanischer Entertainer (* 1925)
  • 13. August: Brian Adams, US-amerikanischer Wrestler (* 1963)
  • 13. August: Brooke Astor, US-amerikanische Philanthropin (* 1902)
  • 13. August: Gerhard Müller-Menckens, deutscher Architekt und Hochschullehrer (* 1917)
  • 14. August: Bill Lomas, britischer Motorradrennfahrer (* 1928)
  • 14. August: Dietmar N. Schmidt, deutscher Kulturmanager und Regisseur (* 1938)
  • 14. August: Alice Schwarz-Gardos, israelische Journalistin und Autorin (* 1915)
  • 16. August: Max Roach, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger und -Komponist (* 1924)
  • 18. August: Magdalen Nabb, britische Krimi- und Kinderbuchautorin (* 1947)
  • 18. August: Madeleine Stern, US-amerikanische Antiquariats-Buchhändlerin und Autorin (* 1912)
  • 20. August: Bolko Hoffmann, deutscher Politiker und Unternehmer (* 1937)
  • 21. August: Volkmar Fritz, deutscher Archäologe (* 1938)
  • 21. August: Kurt Hübner, deutscher Theaterregisseur und -intendant (* 1916)
  • 21. August: Ulrich Müther, deutscher Architekt (* 1934)
  • 21. August: Haley Paige, US-amerikanische Pornodarstellerin und -regisseurin mexikanischer und walisischer Herkunft (* 1981)
  • 22. August: Grace Paley, US-amerikanische Schriftstellerin (* 1922)
  • 22. August: Masahiko Togashi, japanischer Jazz-Schlagzeuger (* 1940)
  • 24. August: Abd ar-Rahman Arif, ehemaliger irakischer Präsident (* 1916)
  • 24. August: Aaron Russo, US-amerikanischer Filmemacher und Politiker (* 1943)
  • 24. August: Hansjörg Felmy, deutscher Film- und Theaterschauspieler (* 1931)
  • 25. August: Raymond Barre, französischer Politiker (* 1924)
  • 25. August: Conrad Drzewiecki, polnischer Balletttänzer und Choreograph (* 1926)
  • 25. August: Folker Weißgerber, deutscher Manager (* 1941)
  • 26. August: Petr Kaplan, tschechischer Rocksänger und -Gitarrist (* 1940)
  • 26. August: Gaston Thorn, luxemburgischer Politiker (* 1928)
  • 27. August: Driss Basri, marokkanischer Politiker (* 1938)
  • 27. August: Hans Ruesch, Schweizer Rennfahrer, Publizist und Schriftsteller (* 1913)
  • 28. August: Sokrates Kapsaskis, ein griechischer Lyriker, Filmregisseur und Übersetzer (* 1928)
  • 28. August: Francisco Umbral, spanischer Schriftsteller (* 1932)
  • 28. August: Antonio Puerta Pérez, spanischer Fußballspieler (* 1984)
  • 29. August: Pierre Messmer, französischer Politiker (* 1916)
  • 29. August: Miyoshi Umeki, japanische Schauspielerin (* 1929)
  • 29. August: Peter Willmann, deutscher Kommunalpolitiker und Oberbürgermeister der Stadt Weil am Rhein (* 1938)
  • 30. August: Peter Bendixen, deutscher Politiker (* 1943)
  • 30. August: José Luis de Vilallonga, spanischer Schauspieler und Autor (* 1920)

September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 02. September: Safet Isović, bosnischer Sänger (* 1936)
  • 03. September: Janis Martin, US-amerikanische Rockabilly-Sängerin (* 1940)
  • 03. September: Mária Szepes, ungarische Autorin (* 1908)
  • 05. September: Thomas Hansen, norwegischer Musiker (* 1976)
  • 06. September: Martin Čech, tschechischer Eishockeyspieler (* 1976)
  • 06. September: Madeleine L’Engle, US-amerikanische Autorin (* 1918)
  • 06. September: Luciano Pavarotti, italienischer Tenor (* 1935)
  • 07. September: John Compton, lucianischer Politiker (* 1925)
  • 07. September: Mark Weil, usbekischer Theaterregisseur (* 1952)
  • 08. September: George Crum, kanadischer Dirigent und Pianist (* 1926)
  • 09. September: Helmut Senekowitsch, österreichischer Fußballspieler und -trainer (* 1933)
  • 10. September: Rolf Reuter, deutscher Dirigent und Hochschullehrer (* 1926)
  • 10. September: Jane Wyman, US-amerikanische Schauspielerin (* 1917)
  • 11. September: Joe Zawinul, österreichischer Jazz-Pianist und Bandleader (* 1932)
  • 12. September: Gerlind Ahnert, deutsche Moderatorin, Schauspielerin und Synchronsprecherin (* 1934)
  • 12. September: Bobby Byrd, US-amerikanischer Soulmusiker (* 1934)
  • 13. September: Gaetano Arfé, italienischer Politiker, Journalist und Historiker (* 1925)
  • 13. September: Abdul Sattar Abu Rischa, irakischer Sunnitenführer (* 1972)
  • 14. September: Hermine Aichenegg, österreichische Künstlerin (* 1915)
  • 14. September: Robert Savoie, kanadischer Sänger und Musikpädagoge (* 1927)
  • 15. September: Colin McRae, britischer Rallyefahrer (* 1968)
  • 15. September: Aldemaro Romero, venezolanischer Komponist und Dirigent (* 1928)
  • 15. September: Brett Somers, US-amerikanische Schauspielerin und Komikerin (* 1924)
  • 16. September: Buster Ramsey, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer (* 1920)
  • 16. September: Robert Jordan, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1948)
  • 21. September: Jürgen Roland, deutscher Filmregisseur (* 1925)
  • 22. September: André Gorz, österreichisch-französischer Sozialphilosoph (* 1923)
  • 22. September: Marcel Marceau, französischer Pantomime (* 1923)
  • 24. September: Kurt Goldstein, deutscher Journalist und Intendant (* 1914)
  • 24. September: Helga Anton, hauptberufliche Beterin und Autorin (* 1923)
  • 24. September: Wolfgang Panofsky, US-amerikanischer Teilchenphysiker (* 1919)
  • 25. September: Ella Barowsky, deutsche Politikerin (* 1912)
  • 25. September: Haidar Abdel-Shafi, palästinensischer Arzt und Politiker (* 1919)
  • 26. September: Stanisław Andrzejewski, polnischer Soziologe (* 1919)
  • 27. September: R. Paul Drummond, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge (* 1947)
  • 27. September: Horst Podlasly, deutscher Fußballtorhüter (* 1936)
  • 27. September: Ilse Schwipper, deutsche Politaktivistin (* 1937)
  • 28. September: Anton Schall, deutscher Orientalist (* 1920)
  • 29. September: Lois Maxwell, kanadische Schauspielerin (* 1927)
  • 30. September: Milan Jelić, bosnischer Politiker (* 1956)
  • 30. September: Oswald Mathias Ungers, deutscher Architekt (* 1926)

Oktober[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 01. Oktober: Marianne Fritz, österreichische Schriftstellerin (* 1948)
  • 01. Oktober: Al Oerter, US-amerikanischer Diskuswerfer (* 1936)
  • 01. Oktober: Uwe Ronneburger, deutscher Politiker (* 1920)
  • 02. Oktober: Elfi von Dassanowsky, österreich-amerikanische Produzentin und Musikerin (* 1924)
  • 03. Oktober: Herbert Muschamp, US-amerikanischer Architekturkritiker (* 1947)
  • 03. Oktober: Pablo Palazuelo, spanischer Maler (* 1916)
  • 03. Oktober: Tony Ryan, irischer Unternehmer (* 1936)
  • 04. Oktober: Leili Andre, estnische Dichterin und Schriftstellerin (* 1922)
  • 05. Oktober: Alexandra Boulat, französische Kriegsfotografin (* 1962)
  • 05. Oktober: Walter Kempowski, deutscher Schriftsteller (* 1929)
  • 05. Oktober: Jeroným Zajíček, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge tschechischer Herkunft (* 1926)
  • 07. Oktober: Norick Abe, japanischer Motorradrennfahrer (* 1975)
  • 07. Oktober: Josef Rut, tschechischer Komponist, Geiger und Musikwissenschaftler (* 1926)
  • 08. Oktober: Constantin Andreou, griechisch-französischer Maler (* 1917)
  • 09. Oktober: Kurt Schwaen, deutscher Komponist (* 1909)
  • 09. Oktober: Fausto Correia, portugiesischer Politiker (* 1951)
  • 11. Oktober: Chinmoy, indischer Gemeinschaftsgründer (* 1931)
  • 11. Oktober: Roy Rosenzweig, US-amerikanischer Historiker (* 1950)
  • 11. Oktober: Mehmed Uzun, kurdisch-türkischer Schriftsteller (* 1953)
  • 12. Oktober: Kishō Kurokawa, japanischer Architekt (* 1934)
  • 13. Oktober: Pieter Bakker Schut, niederländischer Strafverteidiger (* 1941)
  • 14. Oktober: Big Moe, US-amerikanischer Rapper (* 1974)
  • 16. Oktober: Deborah Kerr, britische Filmschauspielerin (* 1921)
  • 16. Oktober: Toše Proeski, mazedonischer Popsänger (* 1981)
  • 17. Oktober: Joey Bishop, US-amerikanischer Entertainer (* 1918)
  • 17. Oktober: Rüdiger von Wechmar, deutscher Diplomat (* 1923)
  • 18. Oktober: Lucky Dube, südafrikanischer Musiker und Songwriter (* 1964)
  • 19. Oktober: Jan Wolkers, niederländischer Autor und bildender Künstler (* 1925)
  • 20. Oktober: Jürgen Graf, deutscher Hörfunk- und Fernsehjournalist (* 1927)
  • 21. Oktober: Ernst Ludwig Ehrlich, Schweizer Historiker und Judaist (* 1921)
  • 21. Oktober: Don Fellows, US-amerikanischer Schauspieler (* 1922)
  • 21. Oktober: R. B. Kitaj, US-amerikanischer Maler (* 1932)
  • 21. Oktober: Ileana Sonnabend, US-amerikanische Galeristin und Kunsthändlerin (* 1914)
  • 22. Oktober: Ève Curie, französisch-US-amerikanische Autorin (* 1904)
  • 23. Oktober: David George Kendall, britischer Mathematiker (* 1918)
  • 23. Oktober: Gun Kessle, schwedische Fotografin und Autorin (* 1926)
  • 23. Oktober: Ingrid Trobisch, US-amerikanische Autorin (* 1926)
  • 24. Oktober: Hermann Benjes, Landschaftsgärtner, Naturfotograf und Schriftsteller (* 1937)
  • 24. Oktober: Petr Eben, tschechischer Komponist (* 1929)
  • 24. Oktober: Adolf Oberth, siebenbürgischer Chemiker und Erfinder (* 1928)
  • 25. Oktober: Harvey Shapiro, US-amerikanischer Cellist und Musikpädagoge (* 1911)
  • 26. Oktober: Arthur Kornberg, US-amerikanischer Biochemiker (* 1918)
  • 28. Oktober: Evelyn Hamann, deutsche Schauspielerin (* 1942)
  • 28. Oktober: Manfred Kuttner, deutscher Maler (* 1937)
  • 28. Oktober: Jimmy Makulis, griechischer Schlagersänger (* 1935)
  • 31. Oktober: Jacques Heuclin, französischer Politiker und Automobilrennfahrer (* 1946)

November[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 01. November: Paul Tibbets, US-amerikanischer Bomberpilot, Brigadegeneral (* 1915)
  • 02. November: Oreste Benzi, italienischer Geistlicher und Gemeinschaftsgründer (* 1925)
  • 02. November: Don Freeland, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1925)
  • 02. November: Jürgen Labenski, deutscher Filmwissenschaftler und -kritiker (* 1940)
  • 02. November: Igor Moissejew, russischer Choreograf und Tänzer (* 1906)
  • 02. November: Peter Bronkhorst, niederländischer Aktivist (* 1946)
  • 04. November: Massimo Consoli, italienischer Autor (* 1945)
  • 04. November: Cyprian Ekwensi, nigerianischer Schriftsteller (* 1921)
  • 04. November: Hideo Hagiwara, japanischer Maler (* 1913)
  • 04. November: Peter Viertel, deutsch-US-amerikanischer (Drehbuch-)Autor (* 1920)
  • 05. November: Nils Liedholm, schwedischer Fußballspieler und -trainer (* 1922)
  • 06. November: Enzo Biagi, italienischer Journalist, Autor, Fernsehmoderator (* 1920)
  • 06. November: Hank Thompson, US-amerikanischer Country-Sänger (* 1925)
  • 06. November: Lee Denson, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker (* 1932)
  • 08. November: Chad Varah, britischer anglikanischer Geistlicher (* 1911)
  • 09. November: Romuald Pekny, österreichischer Schauspieler (* 1920)
  • 10. November: Norman Mailer, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1923)
  • 10. November: John H. Noble, deutsch-amerikanischer Unternehmer (* 1923)
  • 11. November: Delbert Mann, US-amerikanischer Filmregisseur (* 1920)
  • 12. November: Werner Geier, österreichischer Radiojournalist (* 1962)
  • 12. November: Bob Holbert, US-amerikanischer Unternehmer und Automobilrennfahrer (* 1922)
  • 12. November: Ira Levin, US-amerikanischer (Drehbuch-)Autor (* 1929)
  • 12. November: Peter Steiner, Schweizer Werbefigur und Musiker (* 1917)
  • 13. November: Robert Taylor, US-amerikanischer Sprinter und Olympiasieger (* 1948)
  • 14. November: Rainer Baumann, deutscher Musiker (* 1949)
  • 15. November: Domokos Kosáry, ungarischer Historiker (* 1913)
  • 16. November: Pierre Granier-Deferre, französischer Filmregisseur (* 1927)
  • 16. November: Billy Hagan, Unternehmer, Automobilrennfahrer und Rennstallbesitzer (* 1932)
  • 17. November: Hans Heigert, deutscher Zeitungs- und Fernsehredakteur (* 1925)
  • 19. November: Magda Szabó, ungarische Schriftstellerin (* 1917)
  • 20. November: Ian Smith, rhodesischer Politiker (* 1919)
  • 21. November: Fernando Fernán Gómez, spanischer Schauspieler und Regisseur (* 1921)
  • 21. November: Valda Aveling, australische Cembalistin und Pianistin (* 1920)
  • 21. November: Robert Etcheverry, französischer Schauspieler (Arpad, der Zigeuner) (* 1937)
  • 22. November: Maurice Béjart, französischer Tänzer und Choreograf (* 1927)
  • 22. November: Wend von Kalnein, deutscher Kunsthistoriker und Schriftsteller (* 1914)
  • 22. November: Reg Park, britischer Bodybuilder (* 1928)
  • 23. November: Wladimir Alexandrowitsch Krjutschkow, sowjet-russischer KGB-Funktionär (* 1924)
  • 23. November: Inge Langen, deutsche Schauspielerin (* 1924)
  • 24. November: Gustav Reiner, deutscher Motorradrennfahrer (* 1953)
  • 25. November: Agnethe Davidsen, grönländische Politikerin (* 1947)
  • 25. November: Karlhans Frank, deutscher Lyriker und Prosa-Autor (* 1937)
  • 25. November: Peter Lipton, US-amerikanischer Wissenschaftstheoretiker (* 1954)
  • 26. November: Pierre Miquel, französischer Historiker und Autor (* 1930)
  • 27. November: Cecil Payne, US-amerikanischer Jazzmusiker (* 1922)
  • 27. November: Jane Rule, kanadische Autorin (* 1931)
  • 27. November: Bill Willis, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer (* 1921)
  • 28. November: Elly Beinhorn, deutsche Pilotin (* 1907)
  • 28. November: Gudrun Wagner, deutsche Festspielorganisatorin (* 1944)
  • 29. November: Günter Apel, deutscher Gewerkschafter und Politiker (* 1927)
  • 29. November: Roger Smith, US-amerikanischer Manager (* 1925)
  • 30. November: Engin Arık, türkische Nuklearphysikerin (* 1948)
  • 30. November: Evel Knievel, US-amerikanischer Stuntman (* 1938)
  • 30. November: François-Xavier Ortoli, französischer Politiker und Geschäftsmann (* 1925)

Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 01. Dezember: Ken McGregor, australischer Tennisspieler (* 1929)
  • 02. Dezember: Tada Michitarō, japanischer Literaturwissenschaftler und -kritiker (* 1924)
  • 04. Dezember: Pimp C, US-amerikanischer Rapper (* 1973)
  • 04. Dezember: David Reese, US-amerikanischer Pokerspieler (* 1951)
  • 05. Dezember: H. Wiley Hitchcock, US-amerikanischer Musikwissenschaftler (* 1923)
  • 05. Dezember: Karlheinz Stockhausen, deutscher Komponist (* 1928)
  • 05. Dezember: John Winter, australischer Hochsprung-Leichtathlet (* 1924)
  • 06. Dezember: Wolfgang Aßbrock, deutscher Politiker (* 1952)
  • 09. Dezember: Kurt Schmied, österreichischer Fußballtorwart (* 1926)
  • 12. Dezember: Josep Guinovart, spanischer Maler und Grafiker (* 1927)
  • 12. Dezember: Hans Hansen, deutscher Sportfunktionär (* 1926)
  • 12. Dezember: Ike Turner, US-amerikanischer Musiker (* 1931)
  • 13. Dezember: Floyd Westerman, US-amerikanisch-indianischer Aktivist, Sänger und Schauspieler (* 1936)
  • 15. Dezember: Diane Middlebrook, US-amerikanische Autorin (* 1939)
  • 16. Dezember: Dan Fogelberg, US-amerikanischer Musiker und Komponist (* 1951)
  • 16. Dezember: Harald Genzmer, deutscher Komponist (* 1909)
  • 17. Dezember: Celestino Piatti, Schweizer Grafiker und Buchgestalter (* 1922)
  • 17. Dezember: Karl-Emil Schade, deutscher Pfarrer und Bibelübersetzer (* 1927)
  • 19. Dezember: Willy Sommerfeld, deutscher Stummfilm-Pianist (* 1904)
  • 20. Dezember: Peer Hultberg, dänischer Slawist, Autor, Psychoanalytiker (* 1935)
  • 21. Dezember: Antonia Arnold, deutsche Schriftstellerin (* 1922)
  • 22. Dezember: Julien Gracq, französischer Schriftsteller (* 1910)
  • 23. Dezember: Aloísio Lorscheider, brasilianischer Kardinal (* 1924)
  • 23. Dezember: Oscar Peterson, kanadischer Jazz-Pianist und -komponist (* 1925)
  • 25. Dezember: Juan Alfredo Arzube Jaramillo, Weihbischof in Los Angeles (* 1918)
  • 25. Dezember: Grete Heger, österreichisch-schweizerische Theaterschauspielerin (* 1916)
  • 25. Dezember: Hans Otte, deutscher Komponist und Pianist (* 1926)
  • 26. Dezember: Joe Dolan, irischer Popsänger (* 1939)
  • 26. Dezember: Les Humphries, britischer Popsänger (* 1940)
  • 27. Dezember: Ardyth Alton, US-amerikanische Cellistin und Musikpädagogin (* 1916)
  • 27. Dezember: Benazir Bhutto, pakistanische Politikerin (* 1953)
  • 27. Dezember: Jerzy Kawalerowicz, polnischer Filmregisseur (* 1922)
  • 27. Dezember: Jaan Kross, estnischer Schriftsteller (* 1920)
  • 27. Dezember: Toni Menzinger, deutsche Politikerin (* 1905)
  • 30. Dezember: Bert Bolin, schwedischer Meteorologe und Klimaforscher (* 1925)
  • 30. Dezember: Hans Ulrich Kempski, deutscher Journalist (* 1922)
  • 31. Dezember: Markku Peltola, finnischer Schauspieler und Musiker (* 1956)
  • 31. Dezember: Ettore Sottsass, italienischer Architekt und Designer (* 1917)

Datum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Horst Auer, deutscher Architekt, Medailleur und Professor (* 1934)
  • Alberto Soresina, italienischer Komponist und Musikpädagoge (* 1911)

Galerie der Verstorbenen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nobelpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 2007 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikinews: 2007 – in den Nachrichten

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 800th Anniversary of the Birth of Mawlana Jalal-ud-Din Balkhi-Rumi (Memento vom 29. Juni 2009) Unesco (englisch).
  2. Elisabeth-Jahr
  3. Euler-Jahr
  4. Senckenberg-Jahr
  5. Europäisches Jahr der Chancengleichheit. Abgerufen am 7. Mai 2015.
  6. Jahr der Geisteswissenschaften (Memento vom 16. Dezember 2014 im Internet Archive)
  7. Internationales Heliophysikalisches Jahr
  8. Das Jahr des Delfins. Greenpeace, 2. Januar 2007, abgerufen am 7. Mai 2015.
  9. Ausgestoibert Zeit online 19. Januar 2007.
  10. www.gesundheitpro.de (Memento vom 27. September 2007 im Internet Archive)
  11. Zeit: Pressefreiheit: „Cicero“-Razzia war rechtswidrig (Memento vom 1. März 2007 im Internet Archive)
  12. n-tv: Merkel setzt sich durch
  13. Bundestag verabschiedet Rente mit 67, Die Welt. 9. März 2007. 
  14. Mutige Kanzlerin Zeit Online.
  15. Bundesrat Drucksache 384/07 15. Juni 2007 (Memento vom 9. April 2011 im Internet Archive)
  16. n-tv: Dialog mit Terroristen
  17. „Ein guter Tag für Europa“ (Pressemitteilungen der EU-Ratspräsidentschaft, 23. Juni 2007) (Memento vom 30. Juni 2007 im Internet Archive)
  18. Bundesministerium für Landwirtschaft, Forsten und Verbraucherschutz (Memento vom 11. Januar 2012 im Webarchiv archive.today)
  19. Mönchsproteste in Birma erneut ausgeweitet. Handelsblatt, 22. September 2007, abgerufen am 7. Mai 2015.
  20. Vertrag von Lissabon. Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, abgerufen am 7. Mai 2015.
  21. Nationalrat 2007
  22. Regierung ruft Notstand aus Standard 4. November 2007.
  23. www.tagesschau.de – Tusk will Nachbarschaft zu Deutschland verbessern (Memento vom 24. Juli 2010 im Internet Archive)
  24. Tagesschau vom 24. November 2007
  25. Tagesschau – Ein EU-Abkommen für Jedermann
  26. Rede des Bundesratspräsidenten Ole von Beust. Abgerufen am 7. Mai 2015.
  27. Attentäter ermordet Benazir Bhutto, Spiegel Online. 27. Dezember 2007. 
  28. Aleviten sehen Tatort als Werbung für Orthodoxe, Die Welt. 30. Dezember 2007. 
  29. National Geographic, Planet Erde 2008. Unsere Welt im Wandel: Zahlen, Daten, Fakten, S. 31.
  30. Deutschland: Erster ausgeglichener Haushalt seit 1969 Zeit Online.
  31. Ruth David: Hindalco To Buy Novelis For $6 Billion. In: forbes.com. Forbes Media, 11. Februar 2007, abgerufen am 18. Juni 2017 (englisch).
  32. Globale Finanz- und Wirtschaftskrise. Bundeszentrale für politische Bildung, abgerufen am 7. Mai 2015.
  33. FAZ: Dollarschwäche: Heißt die neue Leitwährung bald Euro?
  34. Neuer Discount-Riese: Edeka steigt bei Plus ein (tagesschau.de-Archiv)
  35. RoboCup Atlanta 2007
  36. Die Klonprüfung Zeit online vom 21. November 2007.
  37. Der Tagesspiegel: Flutkatastrophe in Asien Millionen Menschen auf der Flucht
  38. World Urbanization Prospects: The 2014 Revision, Highlights (ST/ESA/SER.A/352). (PDF) United Nations, Department of Economic and Social Affairs, Population Division, 2014, S. 7, abgerufen am 1. April 2018 (englisch): „In 2007, for the first time in history, the global urban population exceeded the global rural population, …“
  39. Bistum Limburg: Dekret des Bischofs Franz Kamphaus vom 15.01.2007. Veröffentlicht im Amtsblatt des Bistums Limburg 2007 Nr.2 vom 01.02.2007 Nr. 449: Urkunde über die Errichtung der Profilkirche "Heilig Kreuz - Zentrum für christliche Meditation und Spiritualität". In: Webseite der Pfarrgemeinde St.-Josef Frankfurt. 1. Februar 2007, abgerufen am 8. April 2021.
  40. Amtsblatt des Bistums Limburg, Nr. 2, 1. Februar 2007, Nr. 448, Urkunde über die Errichtung der Profilkirche „St. Michael – Zentrum für Trauerpastoral“, Frankfurt am Main
  41. EKD:Vertrag mit US-Kirche unterzeichnet (Memento vom 14. Oktober 2007 im Internet Archive)
  42. Nobelstiftung: Informationen zum Medizin-Nobelpreis (PDF, englisch; 93 kB).
  43. Nobelstiftung: Informationen zum Physik-Nobelpreis 2007 (PDF).
  44. Nobelstiftung: Informationen zum Chemie-Nobelpreis 2007 (PDF).
  45. Nobelstiftung: Informationen zum Literatur-Nobelpreis 2007 (PDF; 22 kB).
  46. Nobelstiftung: Informationen zum Friedensnobelpreis 2007 (englisch).
  47. Nobelstiftung: Informationen zum Wirtschaftspreis zum Andenken an Alfred Nobel 2007 (englisch).