Henningsvær

Van Wikipedia, de gratis encyclopedie

Henningsvær
Henningsvær (Norwegen)
Henningsvær (Norwegen)
Henningsvær
Basisdaten
Staat Norwegen Norwegen
Provinz (fylke) Nordland
Gemeinde (kommune): Vågan
Koordinaten: 68° 9′ N, 14° 12′ OKoordinaten: 68° 9′ N, 14° 12′ O
Einwohner: 507 (1. Januar 2023)
Fläche: 0,30 km²
Bevölkerungsdichte: 1690 Einwohner je km²
Höhe: moh.
Henningsvær aus der Vogelperspektive
Henningsvær aus der Vogelperspektive

Henningsvær ist eine Ortschaft in der norwegischen Kommune Vågan in der Provinz (Fylke) Nordland. Das Fischerdorf hat 507 Einwohner (Stand: 1. Januar 2023).[1]

Henningsvær ist ein sogenannter Tettsted, also eine Ansiedlung, die für statistische Zwecke als eine Ortschaft gewertet wird.[1] Der Ort erstreckt sich über die beiden kleinen Inseln Heimøya und Hellandsøya. Die Inseln sind der Lofoten-Insel Austvågøya vorgelagert.[2] Svolvær, das Verwaltungszentrum der Kommune Vågan, liegt rund 26 Kilometer weiter nordöstlich auf Austvågøya.[3]

Bei der ersten norwegischen Volkszählung im Jahr 1769 wurden in Henningsvær vier Bewohner angegeben. Mit steigender Bedeutung der Fischerei stieg die Einwohnerzahl an. Im Jahr 1875 wurden 235 Einwohner angegeben. Die höchste Einwohnerzahl des Dorfes wurde bei der Volkszählung aus dem Jahr 1950 mit 994 Einwohnern erreicht.[3]

Die Kirche von Henningsvær wurde im Jahr 1974 errichtet.[4]

Wirtschaft und Infrastruktur

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1934 wurden die beiden Inseln über eine Mole verbunden. Dadurch verbesserten sich die Verhältnisse am Hafen von Henningsvær, der damit zu einem der wichtigsten Fischereihäfen der Inselgruppe Lofoten heranwuchs.[3]

Seit 1983 ist Hennigsvær über zwei Brücken mit Austvågøya verbunden. Der Fylkesvei 816 führt über mehrere Brücken von Henningsvær aus in den Norden nach Austvågøya. Dort mündet die Straße in die Europastraße 10 (E10). Durch die Anbindung Henningværs an das norwegische Straßennetz wurde der Tourismus für das Fischerdorf von größerer Bedeutung.[2][3]

Der Ort besitzt einen Kunstrasen-Fußballplatz, dessen Bild 2017 von National Geographic im Bereich Städte zum besten des Jahres gekürt wurde.[5] Der Platz gilt seitdem als einer der schönsten Sportplätze der Welt.[6]

Der Ortsname setzt sich aus dem Vornamen Henning und dem Wort vær zusammen. Der Namensbestandteil vær steht für Fischerdorf.[7][8]

Persönlichkeiten

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  • Ole Juul (1852–1927), Landschafts- und Marinemaler der Düsseldorfer Schule und Fotograf
  • Sondre Justad (* 1990), Sänger
Commons: Henningsvær – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. a b Population and land area in urban settlements. Statistisk sentralbyrå, 12. Dezember 2023 (englisch).
  2. a b Henningsvær. In: Norgeskart. Abgerufen am 26. November 2022 (norwegisch).
  3. a b c d Thor Ingvart Karlsen, Geir Thorsnæs: Henningsvær. In: Store norske leksikon. Abgerufen am 26. November 2022 (norwegisch).
  4. Henningsvær kirke. In: Kirkesøk. Abgerufen am 26. November 2022 (norwegisch).
  5. 2017 National Geographic Travel Photographer of the Year. In: National Geographic. 2017, abgerufen am 30. Oktober 2019 (englisch).
  6. Henningsvær und der schönste Sportplatz der Welt. In: norwegenservice.net. 21. September 2017, abgerufen am 30. Oktober 2019.
  7. Henningsvær. In: Norsk stadnamnleksikon. Abgerufen am 26. November 2022 (norwegisch (Nynorsk)).
  8. vær. In: Norsk stadnamnleksikon. Abgerufen am 26. November 2022 (norwegisch (Nynorsk)).