Peugeot Quartz

Van Wikipedia, de gratis encyclopedie

Peugeot
Peugeot Quartz - Mondial de l'Automobile de Paris 2014 - 002.jpg
Quartz
Präsentationsjahr: 2014
Fahrzeugmesse: Mondial de l’Automobile
Klasse: SUV
Karosseriebauform: Kombilimousine
Motor: Otto-Hybrid
Länge: 4500 mm
Breite: 2060 mm
Serienmodell: keines

Der Peugeot Quartz ist ein Konzeptfahrzeug des französischen Automobilherstellers Peugeot, das erstmals auf dem Pariser Automobilsalon 2014 präsentiert wurde.

Das Fahrzeug ist ein Crossover aus Limousine und Sport Utility Vehicle. Es basiert auf der EMP2-Plattform von PSA, besitzt gegenläufig öffnende Türen und keine B-Säule. Das Interieur zeichnet sich durch die Verwendung selten gebrauchter Materialien wie Basaltstein aus und orientiert sich am Konzept des i-Cockpit.[1]

Angetrieben wird der Quartz von insgesamt drei Motoren. Einem 1,6-l-Turbobenziner und zwei Elektromotoren. Die Systemleistung des Elektrohybridantriebs liegt bei 500 PS.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peugeot Quartz. In: Auto Straßenverkehr. Heft 22, 2014, S. 7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Peugeot Quartz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Peugeot-Studie Quartz – Mit dem will Peugeot funkeln auf autobild.de, abgerufen am 18. März 2015.