Reichle & De-Massari

Van Wikipedia, de gratis encyclopedie

Reichle & De-Massari Holding AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1964
Sitz Wetzikon, Schweiz
Leitung Michel Riva
(Vorsitzender der Geschäftsführung)
Thomas A. Ernst
(Verwaltungsratspräsident)
Mitarbeiterzahl 1700[1]
Umsatz 297,9 Mio. CHF[1]
Branche Informations- und Kommunikationstechnologie
Website www.rdm.com
Stand: 2022

Die Reichle & De-Massari Holding AG (kurz: R&M) ist eine international tätige Unternehmensgruppe im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie mit Sitz in Wetzikon, Schweiz. Das Familienunternehmen entwickelt und produziert Infrastruktursysteme für Kommunikationsnetzwerke wie beispielsweise Glasfaserverteiler, Rangierfelder, Netzwerkschränke und Computer-Anschlussmodule.[2][3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das R&M-Hauptgebäude «Kubus» in Wetzikon (ZH), Schweiz

Als Mitarbeiter eines Zulieferers der damaligen Schweizer Telecom PTT hatten Hans Reichle und Renato De-Massari die Idee zu einer neuen und einfacher zu installierenden Telefonsteckdose. Daraufhin gründeten sie 1964 R&M als Zwei-Mann-Unternehmen. Sie entwickelten den sogenannten Reichle-Stecker und nahmen die Fertigung auf. In den Folgejahren erweiterte das Unternehmen seine Produkte auf die gesamte Verbindungstechnologie für Daten- und Sprachnetzwerke auf Basis von Kupferkabeln. Im Jahr 1987 kam die Glasfasertechnologie hinzu.[4][5]

In Polen eröffnete R&M 1993 die erste osteuropäische Niederlassung durch die Gründung der Reichle & De-Massari Polska Sp.z.o.o., Warschau.[2][6] Noch vor dem Tod von Renato De-Massari im Jahre 2000 übernahm sein Partner Hans Reichle 1996 das Unternehmen ganz.[6][7] In den Folgejahren weitete R&M seine internationale Geschäftstätigkeit aus, indem Tochtergesellschaften in der Ukraine (Reichle & De-Massari Ukraine Ltd.), in Malaysia (Reichle & De-Massari Malaysia) und in Brasilien (Reichle & De-Massari do Brasil Ltda.) gegründet wurden.[5][6][8] 1999 bündelte Reichle & De-Massari alle Anteile des Unternehmens in der Reichle Holding AG als Dachgesellschaft im Besitz der Familie Reichle.[9] Im selben Jahr zog sich Hans Reichle in den Verwaltungsrat zurück und übertrug die operative Verantwortung seinen beiden Söhnen Martin (Vorsitzender der Geschäftsführung) und Peter (operative Geschäftsführung), die das Unternehmen fortan zusammen mit weiteren Geschäftsleitungsmitgliedern leiteten.[5]

2006 begann R&M mit dem Aufbau einer eigenen Vertriebsniederlassung und Produktion in Indien.[10] Zwei Jahre später wurde der erste Management- und Logistik-Hub für die Region Asia-Pacific in Singapur aufgebaut.[11] Seit 1994 bestand dort eine Tochtergesellschaft für Produktentwicklungen und Vertrieb (Reichle & De-Massari Far East (Pte) Ltd.).[6] 2009 folgte der Aufbau eines Standortes in den Vereinigten Arabischen Emiraten.[12] Im Jahr 2010 bezog das Unternehmen in Wetzikon den R&M Kubus, die neue Unternehmenszentrale von R&M.[13]

2012 begann mit Michel Riva erstmals eine Person ausserhalb der Gründerfamilien als Vorsitzender der Geschäftsführung seine Tätigkeit im Unternehmen.[3][14] Im Oktober 2012 wurde eine weitere Fiberoptik-Produktionsstätte in Sofia, Bulgarien, in Betrieb genommen.[15][16] Ebenfalls im Jahr 2012 eröffnete R&M in Riad eine Saudi-Arabien-Niederlassung. 2014 feierte das Unternehmen sein 50-jähriges Bestehen.[4]

Im Februar 2016 übernahm R&M den Fiberoptik-Hersteller REALM Communications Group Inc. mit Sitz in Milpitas, Kalifornien. Die Produktions- und Vertriebsaktivitäten in Nordamerika werden seither als Tochterunternehmen unter dem Namen R&M USA, Inc. geführt.[6][9][17] Im April 2017 übernahm R&M im April die brasilianische Unternehmensgruppe Peltier Comércio e Industria LTDA (PETCOM) mit Sitz in Santa Rita do Sapucaí.[18] Ein Produktionswerk ist Teil der Gruppe.

Die im Mai 2018 übernommene Transportkabel DIXI a.s. mit Sitz in Děčín, Tschechien wurde im August 2018 von R&M übernommen und in die Reichle & De-Massari Czech Republic a.s. überführt. Durch diese Übernahme entwickelte sich R&M zum Hersteller von Glasfaserkabeln.[19] Ausserdem eröffnete R&M im August 2018 ein neues Produktionsgebäude für Fiberoptik-Produkte in Bangalore, Indien.[20] Mit der Investition unterstützte R&M die Initiative Make in India.[21]

Mit der im März 2019 erfolgten Übernahme der Optimum Fiberoptics Inc. mit Sitz in Elkridge, Maryland weitete R&M die Unternehmenstätigkeit in den USA weiter aus.[22] Im selben Jahr erwarb das Unternehmen den chinesischen Hersteller von Netzwerkschränken und Gehäusen für Rechenzentren Durack Intelligent Electric Co. Ltd., Jinshan District, Shanghai.[23] Im Januar 2022 übernahm R&M das Unternehmen Tecnosteel S.r.l. mit Sitz in Brunello (VA), Italien, ebenso ein Hersteller von Netzwerkschränken und Gehäusen für Rechenzentren.[24][25] Im selben Jahr übertrug Hans Hess, der 15 Jahre als Verwaltungsratspräsident für das Unternehmen tätig gewesen war, sein Amt auf Thomas A. Ernst.[26]

Im August 2023 gab R&M bekannt, verstärkt Netzwerkkomponenten für den Industrieeinsatz verfügbar zu machen. Dabei handelt es sich um Komponenten wie z. B. Steckverbindungen, die gegen das Eindringen von Staub und Wasser sowie gegen Erschütterungen oder elektromagnetische Einflüsse geschützt sind.[27]

Struktur des Unternehmens und Unternehmensbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R&M ist eine nicht börsennotierte Aktiengesellschaft unter dem Dach der Reichle Holding AG und befindet sich im Besitz der Brüder Martin und Peter Reichle.[9][1] Die Umsatzerlöse von Reichle und De-Massari beliefen sich im Geschäftsjahr 2022 auf 297,9 Mio. CHF.[1] Das Unternehmen erwirtschaftet rund 80 Prozent seines Umsatzes ausserhalb der Schweiz.[28]

Ende 2022 waren 1700 Mitarbeitende für das Unternehmen tätig.[1] Vorsitzender der fünfköpfigen Geschäftsführung ist Michel Riva. Präsident des fünfköpfigen Verwaltungsrates ist Thomas A. Ernst.[29][30]

Das internationale Produktionsnetzwerk umfasst 14 eigene Werke (in Brasilien, Bulgarien, China, Deutschland, Indien, Polen, Dubai, Saudi-Arabien, Tschechien, USA) sowie Kompetenzzentren und Lagerstandorte.[9][31][32] R&M unterhält rund 40 Tochtergesellschaften auf allen Kontinenten, unter anderem in Australien, Brasilien, Bulgarien, China, Deutschland, Dubai, Frankreich, Grossbritannien, Indien, Italien, Niederlande, Polen, Singapur, Spanien, Ukraine, Ungarn und den USA.[2][28] In weiteren Ländern ist das Unternehmen zudem über Vertriebspartner vertreten.[33]

Bei der Entwicklung neuer Verbindungstechniken kooperiert R&M zum Teil mit anderen Herstellern. Unter anderem beteiligt sich R&M in der Single Pair Ethernet System Alliance Single Pair Ethernet (SPE).[34][35]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R&M entwickelt, produziert und vertreibt Komponenten und Systeme für Kommunikations- und Datennetzwerke.[33] Die Verkabelungssysteme des Unternehmens werden beispielsweise in Bürogebäuden oder der Industrie verwendet.[2] Weiter konzipiert R&M Infrastrukturen und Komponenten für Rechenzentren. R&M entwickelt Fiberoptik-Verkabelungssysteme für den flächendeckenden Breitbandausbau bis zu den Teilnehmern (Fiber to the Home, FTTH). Für die Netzebenen 3 und 4 liefert R&M montagefertige Systeme wie beispielsweise Hauptverteiler, Kabelverzweiger, Muffen und Hausübergabepunkte.[36]

Zu den Technologie- und Produktentwicklungen von Reichle & De-Massari zählen unter anderem:

  • Ein Outdoor-Steckverbindergehäuse mit Bajonettverschluss für fiberoptische Netzwerkanschlüsse in witterungsbeeinflussten Umgebungen wie Mobilfunkantennen, Bergbau und Industrieanlagen (HEC).[45]
  • Eine wiederverschliessbare Muffe mit Gel-Kaltabdichtung für die unterirdische Verteilung von Glasfaserkabeln für den flächendeckenden Breitbandausbau (SYNO).[46][47][48]
  • Ein Hardware- und Software-System (InteliPhy und InteliPhynet) für die automatisierte Überwachung der Infrastrukturen von Datennetzen und Rechenzentren.[32][41]
  • Ein Verkabelungssystem für Single Pair Ethernet (SPE) mit Anschlussmodulen, Patchkabeln und Installationskabeln nach IEC 63171-1.[49]

Das Unternehmen wirkte beispielsweise an folgenden Technologieentwicklungen mit:

  • Sensorik für das Automatisierte Infrastrukturmanagement (AIM), wodurch das zentralisierte, digitalisierte Monitoring von Kabeln, Ports und Steckverbindungen ermöglicht wird.[50]
  • Push-Pull-Mechanik für die axiale, rückseitige Bedienung eng gepackter Stecker.[51]
  • Schneidklemmtechnik (Insulation Displacement Connection, IDC).[52]
  • Folientechnologie für die Teilschirmung von Twisted-Pair-Kupferkabeln (Wave Reduktion Patterns, WARP).[53][54]

Nachhaltigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2010 publiziert R&M jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht (CSER-Report).[55][56] Der Bericht informiert über die Massnahmen des Unternehmens gemäss den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der UN.[31] Die im September 2010 eröffnete Unternehmenszentrale R&M Kubus ist ein Gebäude der Low-Exergy-Klasse und erfüllt die Anforderungen des Schweizer Minergie-Standards. Das Gebäude nutzt vorhandene Wärme, z. B. aus Erdsondenspeichern, in geschlossenen Kreisläufen und benötigt für die Heizung keine kohlenstoff-basierte Energieträger.[13][57][58]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e R&M: hochwertige Datennetze bleiben begehrt..
  2. a b c d Firmenprofil Reichle & De-Massari Holding AG. In: Schweiz – Worldbox Firmenprofile, abgerufen am 29. August 2023.
  3. a b Joerg Marquardt Joem: «Wir haben die Komplexität des US-Marktes unterschätzt». Interview mit Michel Riva. In: Züriost. Zürcher Oberland Medien AG, 11. August 2022, abgerufen am 28. August 2023.
  4. a b c 50 Jahre Reichle & De-Massari: Die grosse Geschichte der kleinen Steckverbinder. In: Elektronikpraxis. 12. August 2014, abgerufen am 28. August 2023.
  5. a b c Alice Chalupny: Reichle & De Massari: Von Bern bis Indien immer auf Draht. In: Handelszeitung. 5. Juli 2006, abgerufen am 28. August 2023.
  6. a b c d e Reichle & De-Massari Firmengeschichte. In: Reichle & De-Massari. 2023, abgerufen am 28. August 2023.
  7. W. Meier: Erste Zahlen von Reichle & De-Massari. In: Neue Zürcher Zeitung. 30. Juli 1998.
  8. Firmenprofil Reichle & DE-Massari Far East (Pte) Ltd. Singapur, veröffentlicht in: Asien – Dun & Bradstreet Firmenprofile, abgerufen am 28. August 2023.
  9. a b c d Martina Wacker: Hightech aus dem Zürcher Oberland. In: Neue Zürcher Zeitung. 20. Januar 2018.
  10. Reichle & De-Massari mit bestem Ergebnis der Unternehmensgeschichte. In: Tages-Anzeiger. 16. Januar 2007.
  11. Hoher Besuch aus Singapur in Wetzikon. In: Tages-Anzeiger. 9. Mai 2009.
  12. Karin Enzler: Grösste Investition der Firmengeschichte. In: Tages-Anzeiger. 4. Juli 2008.
  13. a b R&M-Kubus offiziell eröffnet. In: Bau-Info. Nr. 9. DZ-Verlag, 2010, S. 41–47.
  14. Michel Riva neuer CEO von R&M. In: Swiss IT Reseller. 5. Juli 2012, abgerufen am 28. August 2023.
  15. Daniel Imwinkelried: Automatisieren und Verlagern. In: Neue Zürcher Zeitung. 7. Juni 2012, abgerufen am 28. August 2023.
  16. Елеонора Тарандова: Reichle & De-Massari: От Швейцария към България. In: Forbes Bulgaria. Abgerufen am 29. August 2023 (bulgarisch).
  17. Cabling company R&M acquires REALM Communications to set global footprint. In: Voice & Data. Cyber Media (India) Ltd., 5. Februar 2016, abgerufen am 28. August 2023 (amerikanisches Englisch).
  18. Katharina Jochum: R&M kauft in Brasilien zu. In: Inside IT. 3. April 2017, abgerufen am 28. August 2023.
  19. R&M integriert tschechisches Glasfaserkabel-Werk. In: takerisk.net. 23. August 2018, abgerufen am 28. August 2023.
  20. Muntazir Abbas: Continue to invest in Make in India due to huge domestic demand: R&M’s Peter Reichle. In: ET Telecom. 5. März 2020, abgerufen am 14. September 2023 (englisch).
  21. Swiss firm R&M to scale up India manufacturing facility. In: ICT Monitor Worldwide. 13. März 2019 (amerikanisches Englisch).
  22. Silvano Böni: R&M übernimmt Glasfaserkabel- und Connectivity-Spezialisten. In: SMM – Schweizer Maschinenmarkt. 6. März 2019, abgerufen am 28. August 2023.
  23. Fabio Luedi: Wetziker Firma expandiert nach China. In: Züriost. 1. April 2019, abgerufen am 28. August 2023.
  24. Collin Wallace: R&M übernimmt Tecnosteel. In: IT-Markt. 11. Januar 2022, abgerufen am 28. August 2023.
  25. R&M übernimmt italienische Tecnosteel. In: ICT Kommunikation. Kapi-Media, 11. Januar 2022, abgerufen am 29. August 2023.
  26. Tanja Mettauer: R&M ernennt neuen Verwaltungsratspräsidenten. In: Netzwoche. 1. November 2022, abgerufen am 29. August 2023.
  27. R&M erschliesst neue Einsatzgebiete im Industrial-LAN-Markt. In: Swiss IT Reseller. 29. August 2023, abgerufen am 29. August 2023.
  28. a b Supply-Chain-Prozesse mit Transparenz optimieren. In: Fördern und Heben. Nr. 12, 2020, S. 46 f.
  29. Organisation - Management und Verwaltungsrat der R&M AG. In: R&M. 2023, abgerufen am 14. September 2023.
  30. Firmenprofil Reichle & De-Massari AG. In: Österreich Schweiz – Dun & Bradstreet Firmenprofile, abgerufen am 29. August 2023.
  31. a b Oliver Kube: Reichle & De-Massari zurück auf Wachstumskurs. In: i-Magazin. 15. März 2022, abgerufen am 1. September 2023 (deutsch).
  32. a b c Adrian Oberer: R&M bietet künftig RZ-Komplettangebote. In: IT-Markt. 16. August 2022, abgerufen am 28. August 2023.
  33. a b Wer ist R&M?. In: Handelszeitung. 11. Februar 1998.
  34. Members. In: Single Pair Ethernet System Alliance. 2023, abgerufen am 28. August 2023 (amerikanisches Englisch).
  35. Andreas Knoll: Single Pair Ethernet nimmt Fahrt auf. In: elektroniknet.de. WEKA Fachmedien GmbH, 12. April 2023, abgerufen am 28. August 2023.
  36. Wertbeständig und zukunftssicher. In: Bayerische Gemeindezeitung. Nr. 2422, 15. Dezember 2022, S. 61.
  37. Swiss IT Media GmbH: Reichle & De-Massari zurück im IBM-Vertriebssortiment. In: Swiss IT Reseller. 11. Oktober 2007, abgerufen am 28. August 2023.
  38. IBM übernimmt Verkabelungssystem von Reichle & De-Massari. In: all-electronics.de. Hüthig Medien GmbH, 25. Oktober 2007, abgerufen am 28. August 2023.
  39. Universelles Kat. 8.1 Verkabelungssystem. In: Elektropraxis. WEKA Industrie Medien GmbH, 7. August 2019, abgerufen am 30. August 2023.
  40. Ultra-High-Density an jeder Ecke. In: LANline Spezial. 26. Mai 2021, S. 44–46.
  41. a b Jörg Schröper: Verteilerplattform Netscale 72 und Infrastruktur-Management mit inteliPhy net: R&M: Optische Kabelungslösung und DCIM-Software für RZs und Edge. In: Connect Professional. 7. Oktober 2019, abgerufen am 29. August 2023.
  42. Jörg Schröper: Planungsfreiheit für FTTH-Netzbetreiber. In: Connect Professional. 28. Mai 2021, abgerufen am 14. September 2023.
  43. R&M lanza una versión modificada para cables de mariposa. In: Prensario TI Latin America. Editorial Prensario S.R.L., 5. Januar 2022, abgerufen am 28. August 2023 (spanisch).
  44. Glasfaserstecker für die Selbstmontage. In: Swiss IT Reseller. 3. April 2013, abgerufen am 28. August 2023.
  45. Sean Buckley: R&M’s new fiber optic connectors target harsh conditions. In: Lightwave. 1. August 2023, abgerufen am 14. September 2023 (englisch).
  46. Stephen Hardy: R&M brings FTTH products and services to North America. In: Lightwave. Endeavor Business Media, LLC., 3. März 2022, abgerufen am 28. August 2023.
  47. Stephen Hardy: R&M USA debuts SYNO modular closure for FTTx networks. In: Lightwave. 14. Oktober 2021, abgerufen am 14. September 2023 (englisch).
  48. R&M USA unveils Syno modular closure with FTTX gel seal technology for fiber-optic networks. In: Cabling Installation & Maintenance. 13. Oktober 2021, abgerufen am 14. September 2023 (englisch).
  49. Jörg Schröper: Single Pair Ethernet aus dem Katalog: R&M: Komplettes Sortiment für SPE-Verkabelung. In: Connect Professional. WEKA Fachmedien GmbH, 27. Oktober 2022, abgerufen am 29. August 2023.
  50. Überwachen und Managen von Ports und Kabeln. In: Das Elektrohandwerk. Nr. 11, 2016, S. 46.
  51. Neuer LC-Stecker von R&M. In: Cablevision Europe. 23. November 2016, abgerufen am 30. August 2023.
  52. Kat.6-Ethernet-Übertragung: R&M und Neutrik betreten gemeinsam die Bühne. In: Markt & Technik. Sonderausgabe. Nr. 2, 2008, S. 17.
  53. Kupferkabel. 10 Gigabit Ethernet: geschirmt und ungeschirmt. In: Elektrotechnik. Sonderheft Automation-Guide. 27. März 2007, S. 57.
  54. R&M: Foil that reduces ANEXT also keeps cable cool in PoE applications. In: Cabling Installation & Maintenance. Endeavor Business Media, LLC., 21. Juli 2016, abgerufen am 30. August 2023 (englisch).
  55. Unternehmerische Verantwortung. In: R&M. Abgerufen am 14. März 2023.
  56. Sandro Compagno: «Wir wollen kein Greenwashing betreiben». Interview mit Michel Riva. In: Züriost. 2. Mai 2023, abgerufen am 28. August 2023.
  57. Aufrichte für den R&M-Öko-Kubus. In: Tages-Anzeiger. 6. August 2009.
  58. Kristin Rinortner: Nach schwarzer Null zuversichtlich ins neue Geschäftsjahr gestartet. In: Elektronikpraxis. 17. März 2011, abgerufen am 28. August 2023.