1025

Van Wikipedia, de gratis encyclopedie

1025
Das byzantinische Reich um 1025
Konstantin VIII. wird nach dem Tod seines Bruders Basileios II.
Kaiser des Byzantinischen Reiches.
1025 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 473/474 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1017/18
Buddhistische Zeitrechnung 1568/69 (südlicher Buddhismus); 1567/68 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 62. (63.) Zyklus

Jahr des Holz-Büffels 乙丑 (am Beginn des Jahres Holz-Ratte 甲子)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 387/388 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 403/404
Islamischer Kalender 415/416 (Jahreswechsel 3./4. März)
Jüdischer Kalender 4785/86 (27./28. August)
Koptischer Kalender 741/742
Malayalam-Kalender 200/201
Seleukidische Ära Babylon: 1335/36 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1336/37 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1063
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1081/82 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polen 992–1025
  • 18. April: Bolesław Chrobry, bisher polnischer Herzog aus der Herrscherfamilie der Piasten, wird zum ersten König von Polen gekrönt. Die Krönung ist möglich geworden durch den Tod von Bolesławs Hauptgegner Kaiser Heinrich II. im Vorjahr. Schon am 17. Juni stirbt der erste polnische König, Nachfolger wird sein Sohn Mieszko II. Lambert. Unter ihm beginnt der Zerfall des polnischen Großreichs. Gleich am Anfang von Mieszkos Herrschaft fordert der neue deutsche Kaiser Konrad II. die Herausgabe der polnischen Krönungsinsignien, da seine Krönung ohne dessen Zustimmung erfolgt sei. Als Mieszko sich weigert, gehen sein älterer Halbbruder Bezprym, sein Bruder Otto und die Familie der Stiefmutter seines Vaters, Oda von Haldensleben, in Opposition und schließen sich dem Kaiser an.

Byzantinisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Histamenon des Konstantin VIII.
  • 15. Dezember: Konstantin VIII. wird nach dem Tod seines Bruders Basileios II., der keine Kinder hinterlässt, Kaiser des Byzantinischen Reiches. Der neue Herrscher zeigt kein Interesse an der Regierung und überträgt den Großteil der Macht auf kaiserliche Eunuchen.

Iberische Halbinsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach etwa einjähriger Regierungszeit wird Muhammad III., Kalif von Córdoba, durch einen Aufstand zur Flucht gezwungen. In den folgenden sechs Monaten wird Córdoba von einem Rat aus Aristokraten regiert, die nun dem Hammudiden Yahya al-Mutali neuerlich das Kalifat antragen. Dieser bleibt allerdings in seinem Exil Málaga und lässt die Stadt nur von Berbertruppen besetzen. Yahya regiert das Kalifat weiterhin von Málaga aus.

Indien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Chola-Reich unter Rajendra I. greift das Reich Srivijaya an, erobert die Hauptstadt Kedaram und zerstört dessen Handelsverbindungen komplett.

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf einer römischen Villa wird das Castello di Scipione in Norditalien errichtet.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirchenhierarchie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Münze Dietmars II.

Stiftungen und Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stiftskirche Kaufungen

Die von Kaiserin Kunigunde gestiftete Kirche des Heiligen Kreuzes in Kaufungen wird von ihr am 13. Juli, dem ersten Todestag ihres Mannes, des Kaisers Heinrich II., geweiht. Die Kirche gilt als bedeutendes Werk spätottonischer Kunst.

Historische Karten und Ansichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Englische Grafschaften
um 1025

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtsdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 28. August: Go-Reizei, Kaiser von Japan († 1068)

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Dalassene, Mutter des byzantinischen Kaisers Alexios I. Komnenos († 1102)
  • Elisabeth von Kiew, Prinzessin der Kiewer Rus und Ehefrau des norwegischen Königs Harald Hardråde († nach 1066)
  • Ruben, Fürst von Kleinarmenien († 1095)

Geboren um 1025[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burchard von Worms, Wormser Dom
  • 20. August: Burchard von Worms, Bischof und Kirchenrechtler (* um 965)
  • 17. September: Hugo, französischer Mitkönig, Sohn Roberts II. (* 1007)
  • 1. November: Gunther von Meißen, Erzbischof von Salzburg
  • 4. November: Mathilde, Pfalzgräfin von Lothringen (* 979)
  • 15. Dezember: Basileios II., Kaiser von Byzanz (* 958)

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1025 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien