Ese (Prunelli)

Van Wikipedia, de gratis encyclopedie

Ese

Der Stausee Lac de Tolla

Daten
Gewässerkennzahl FRY8400580
Lage Frankreich, Korsika
Flusssystem Prunelli
Abfluss über Prunelli → Mittelmeer
Quelle im Gemeindegebiet von Ciamannacce
42° 0′ 7″ N, 9° 9′ 5″ O
Quellhöhe ca. 1893 m[1]
Mündung an der Gemeindegrenze von Bastelica und Tolla in den PrunelliKoordinaten: 41° 58′ 11″ N, 8° 59′ 40″ O
41° 58′ 11″ N, 8° 59′ 40″ O
Mündungshöhe ca. 564 m[2]
Höhenunterschied ca. 1329 m
Sohlgefälle ca. 63 ‰
Länge ca. 21 km[3]

Der Ese ist ein Fluss in Frankreich, der im Département Corse-du-Sud auf der Insel Korsika verläuft. Er entspringt im Regionalen Naturpark Korsika, an der Nordwest-Flanke des Monte Giovanni (1950 m), im Gemeindegebiet von Ciamannacce, entwässert generell Richtung Südwest bis West durch ein schwach besiedeltes Gebiet und mündet nach rund 21[3] Kilometern an der Gemeindegrenze von Bastelica und Tolla, beim Einlauf zum Stausee Lac de Tolla, als linker Nebenfluss in den Prunelli.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ski-Station Val d’Ese

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quellhöhe gemäß geoportail.gouv.fr
  2. Mündungshöhe gemäß geoportail.gouv.fr
  3. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über den Ese bei SANDRE (französisch), abgerufen am 14. April 2012, gerundet auf volle Kilometer.
  4. Pont de Zipitoli in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)