Adux

Van Wikipedia, de gratis encyclopedie

AdUX S.A. (ehemals HiMedia Group)
Rechtsform Société Anonyme
ISIN FR0012821890
Gründung 1996
Sitz Paris Frankreich Frankreich
Leitung Mickaël Ferreira
Mitarbeiterzahl 280 (2015)[1]
Umsatz EUR 74 Mio.[1]
Branche Online-Marketing
Website www.adux.com

Die Adux S.A. (ehemals Hi-Media, Eigenschreibweise AdUX) ist ein französisches börsennotiertes Medienunternehmen mit Sitz in Paris, welches in den Bereichen Internet-Publishing, Online-Werbung und elektronische Zahlungen tätig ist.[2]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 1996 gegründete, ursprüngliche Pariser Unternehmensgruppe Himedia Group, startete als Werbeagentur für klassische und digitale Medien. Sie gliederte in Folge ihre Tätigkeiten in zwei inhaltliche Bereiche auf, nämlich:

  • Hi-media Publishing: Betreiben von Websites.
  • Hi-media Services: Onlinewerbung (Anzeigennetzwerk, Direktwerbung) und Betrieb von Micropayment-Plattformen.

Der Börsengang des Unternehmens erfolgte im Juni 2000. Im Jahr 2001 erwarb Hi-Media 51 % der Advenda Media AG, die später in Hi-Media Deutschland umbenannt wurde.[3] 2016 wurde das Unternehmen in Adux umbenannt.[4] Adux ist seit dem Jahr 2000 an der Pariser Börse unter der WKN A14V4C notiert.[5] Der Umsatz von AdUX lag im Jahr 2020 bei 17,9 Mio. Euro, was einem Rückgang gegenüber dem Umsatz in 2019 von −28 % entspricht (24,8 Mio. Euro in 2019).[6]

Das Unternehmen hat 2004 die Himedia Deutschland gegründet. 2019 wurde eben diese deutsche Firma zu 100 % an das Unternehmen Azerion verkauft.[7] In Deutschland wurden unter anderem die Websites hamburg.de, GIGA.de und adac.de vermarktet. Im Juli 2009 gab die zu United Internet gehörende AdLINK Internet Media bekannt, bis August des Jahres ihre Display-Marketingaktivitäten (AdLINK Media, net:dialogs und composite) an Hi-media zu verkaufen. Im Gegenzug erhält Adlink einen Aktienanteil von 10,7 % an Hi-media und rund 12,2 Millionen Euro bar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Website der HiMedia Group HiMedia (Memento vom 22. Dezember 2015 im Internet Archive); eingesehen am 16. Dezember 2015
  2. https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/ADUX-23160243/unternehmen/
  3. https://edubourse.com/finance-actualites-actu-868/
  4. https://www.offremedia.com/himedia-group-change-de-nom-et-devient-adux
  5. https://www.journaldunet.com/ebusiness/publicite/1417497-adux-ex-hi-media-pret-a-se-vendre-au-groupe-hollandais-azerion-et-a-sortir-de-la-bourse/
  6. https://www.adux.com/investisseurs/
  7. https://www.adzine.de/2019/10/azerion-schluckt-himedia-deutschland/