Team Liquid

Van Wikipedia, de gratis encyclopedie

Team Liquid
Logo
Kürzel Liquid
Betreiber Team Liquid
Manager NiederlandeNiederlande Victor „Nazgul“ Goossens
Hauptsitz NiederlandeNiederlande Utrecht
Gründungsjahr 2000
Clanfarbe Blau
Hauptsponsor Kingston HyperX
Homepage www.teamliquid.net

www.teamliquidpro.com

Mannschaften
aktiv
ehemalige

Team Liquid ist der Name eines E-Sport-Clans und des dazugehörigen Nachrichtenportals, welches in seiner Funktion als Onlinemedium und Community als wichtigste englischsprachige Anlaufstelle zum Thema StarCraft-E-Sport gilt. Später wurde die Berichterstattung auch auf andere E-Sport-Titel erweitert.

Aufgrund der marktbeherrschenden Stellung von teamliquid.net wird das Team in Anlehnung an die separate Internetdomain auch als Team Liquid Pro bezeichnet. Mit der TeamLiquid StarLeague existierte zudem eine eigene Turnierserie. Gemessen an gewonnenen Preisgeldern ist Team Liquid die erfolgreichste E-Sport-Organisation der Geschichte (Stand Januar 2021).[1]

Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Clan Liquid wurde Ende des Jahres 2000 von dem niederländischen StarCraft-Spieler Victor „Nazgul“ Goossens gegründet. In StarCraft: Brood War galt Liquid lange Zeit als eine der stärksten Mannschaften außerhalb Südkoreas. Mit dem Erscheinen des Nachfolgers StarCraft 2 wurde ein neues Team zusammengestellt, das teils aus den SC:BW-Spielern von Team Liquid, teils aus Neuverpflichtungen bestand.

Ende 2010 ging die Mannschaft eine Kooperation mit dem südkoreanischen StarCraft-2-Clan Old Generations ein, in deren Zuge die meisten Liquid-Spieler nach Seoul in die Trainingsräume von oGs zogen und in der dortigen Profiliga, der Global StarCraft II League, Fuß zu fassen versuchten. Am erfolgreichsten war dabei der Schwede Jonathan „Jinro“ Walsh, der sowohl in der letzten Saison im Jahr 2010 als auch in der obersten Division der Januar-2011-GSL jeweils die Top 4 erreichte. Mittlerweile befinden sich aber die meisten Spieler wieder in ihrer Heimat.

Seit dem 10. Mai 2011 hat das Team einen eigenen Internetauftritt.[2]

Am 6. Dezember 2012 wurde die Organisation um ein Dota 2 Team erweitert, das bis zur Auflösung 2014 zur erweiterten Weltspitze gehörte. Das Team bestand aus Teilen des ehemaligen Teams compLexity und je einem ehemaligen Spieler der Teams Evil Geniuses und Quantic Gaming.[3] Am 18. März 2014 gab Victor Goossens die Gründung eines Super Smash Bros. Melee Teams bestehend aus Daniel "KoreanDJ" Jung und Ken "Sephiroth" Hoang bekannt.[4]

Anfang 2015 fusionierte das Team mit Curse Gaming und übernahm dabei unter anderem das hochkarätig besetzt League-of-Legends-Team von Curse, das in der nordamerikanischen Profiliga LCS spielt.[5][6] Auch in der Disziplin Counter-Strike: Global Offensive präsentierte die Organisation am 13. Januar 2015 erstmals ein Lineup. Team Liquid verpflichtete das ehemalige Team Denial E-Sports rund um Nick „nitr0“ Cannella.[7] Das Team wurde 2016 zunächst durch den Ukrainer Aleksandr „s1mple“ Kostyliev und ab Juni 2016 durch den Dänen Jacob „Pimp“ Winneche verstärkt.[8] Im Juli 2016 zog Liquid in das Finale der ESL One Cologne 2016 ein und verlor dort gegen SK Gaming.

Team Liquid gewann im August 2017 das The International und das damit verbundene Preisgeld von knapp elf Millionen US-Dollar.[9]

Das CS:GO-Team galt zwischenzeitlich, vor allem in der Mitte des Jahres 2019, als bestes Team der Welt.[10] 2019 war für die CS:GO-Sparte von Team Liquid mit sieben relevanten Turniersiegen das erfolgreichste Jahr der Clangeschichte.[11]

Am 25. August 2019 gewann Team Liquid mit dem Summer Split 2019 das vierte Mal die League of Legends Championship Series (kurz: LCS; ehemals, bis September 2018 NA LCS - "North American League of Legends Championship Series"). Team Liquid ist das erste Team, dass vier Titel in Folge in der nordamerikanischen höchsten Spielklasse gewinnen konnte.

Nach einer personellen Umstellung des CS:GO-Teams konnte dieses im Januar 2021 den vierten Platz beim BLAST Premier: Global Final 2020 erringen.[12]

Website[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In erster Linie betreibt Team Liquid eine flächendeckende Berichterstattung über die E-Sport-Szene von StarCraft und bietet Diskussionsforen für Spiele der Firma Blizzard Entertainment, wie StarCraft und StarCraft 2. Darüber hinaus werden Streams von laufenden Events oder Spielen aufgelistet. Mit der Zeit wuchs Team Liquid zur größten StarCraft- und StarCraft-2-Community im Internet, mit über 85.000 aktiven Mitgliedern und mehr als 7 Millionen Beiträgen.

Die Internetseite wurde am 1. Mai 2001 unter der Domain teamliquid.cjb.net ins Leben gerufen. Am 22. September 2002 erhielt die Webseite die neue und bis heute gültige Domain teamliquid.net. Einen Tag nach der Einweihung wurde der Name von Team Liquid in einer Abstimmung bestätigt.

Team Liquid bietet seinen Nutzern zusätzliche Inhalte, unter anderem

  • Liquipedia – ein Wiki mit Artikeln über Spieler, Turniere und Strategien für die Spiele StarCraft: Brood War, StarCraft II, Dota 2, Hearthstone, Heroes of the Storm und Smash Bros.
  • TLPD – eine Spieler-Datenbank, die die Resultate von professionellen Spielern in Turnieren auflistet. (StarCraft: Brood War, StarCraft II)
  • TL Power Rank – eine redaktionell erstellte Welt-Rangliste von Spielern.
  • Calendar – ein Kalender, der bevorstehende und bereits vergangene Veranstaltungen auflistet.
  • Live User Streams – eine Liste bestehend aus laufenden Streams von Progamern und Community-Mitgliedern.

Team Liquid StarLeague[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die beiden bereits ausgetragenen Turniere der Team Liquid Starleague (kurz: TSL) gehörten zu den größten nicht-koreanischen StarCraft:BW-Turnieren. Die erste TSL[13] wurde von Razer gesponsert und im Jahr 2008 ausgetragen und war ein mit Spannung erwartetes Event für die Elite der Brood War-Szene. Die ein Jahr später folgende TSL2[14] verdoppelte das Preisgeld im Vergleich zum ersten Turnier auf 20.000 $.
  • Team Liquid kündigte nach dem Erscheinen von StarCraft 2 ein drittes TSL-Turnier an, das von PokerStrategy.com gesponsert wurde und ein Preisgeld von 34.700 $ besaß.[15]
  • Die TL Opens waren eintägige Turniere, die auf den europäischen und amerikanischen Battle.net-Servern ausgetragen wurden, und dienten zur Qualifizierung für die TSL.

Wichtige aktive Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand: 14. März 2018)

StarCraft & StarCraft 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

League of Legends[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nat. Name Position
UK Barney "Alphari" Morris Top Lane
DanemarkDänemark Lucas "Santorin" Tao Kilmer Larsen Jungle
DanemarkDänemark Nicolaj „Jensen“ Jensen Mid Lane
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Edward „Tactical“ Ra AD-Carry
Korea SudSüdkorea Jo „CoreJJ“ Yong-In Support

Counter Strike: Global Offensive[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael „Grim“ Wince (seit 2020)
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonathan „EliGE-“ Jablonowski (seit 2015)
  • KanadaKanada Keith „NAF“ Markovic (seit 2017)
  • BrasilienBrasilien Gabriel „FalleN“ Toledo (seit 2021)
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jake „Stewie2K“ Yip (seit Dez. 2018)[16]
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jason „moses“ O'Toole (Coach, seit Juli 2020)[17]

Hearthstone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Super Smash Bros. Melee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dota 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tom Clancy's Rainbow Six Siege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • BrasilienBrasilien Leo Duarte „zig“ Borges Pinto (seit 2018)
  • BrasilienBrasilien André De Jesus „nesk“ Oliveira (seit 2018)
  • BrasilienBrasilien Luccas Vinnicius "Paluh Molina (seit 2018)
  • BrasilienBrasilien Thiago "SexyCake" Reis (seit 2018)
  • BrasilienBrasilien André „Sensi“ Kaneyasu (Coach, seit 2018)
  • BrasilienBrasilien Paulo Augusto "psk" Areneiro Lourenco (seit 2018)

Wichtige ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

StarCraft 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yoon „TaeJa“ Young-suh
s. Hauptartikel
Chris „HuK“ Loranger
s. Hauptartikel
Jonathan „Jinro“ Walsh
Joseph „ret“ de Kroon
  • European Battle.net Invitational 2011:[18] 1. Platz
  • DreamHack Winter 2011: 3. Platz
Song „HerO“ Hyeon-deok
  • DreamHack Winter 2011: 1. Platz
  • North American Star League Season 2: 2. Platz
  • DreamHack Winter 2012: 1. Platz
Dario „TLO“ Wünsch
Grzegorz „MaNa“ Komincz

Counter-Strike: Global Offensive[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • iBUYPOWER Cup 2015: 2. Platz
  • IEM – San Jose: Halbfinale
  • MLG Columbus 2016: Halbfinale
  • ESL One Cologne 2016: 2. Platz
  • ESL One New York 2016: Halbfinale
  • ESL Pro League Season 5 Finals : Halbfinale
  • ESL One New York 2017: Finale
  • cs_summit 2: Sieger
  • Star Ladder & i-League StarSeries Season 4: 3. Platz
  • IEM – Sydney: 1. Platz
  • ESL One: Cologne 2019: 1. Platz
  • Esports Championship Series Season #8 - 2. Platz
  • ESL Pro League Season 10: Finals: 5. - 6. Platz
  • BLAST Pro Series Global Final 2019: 2. Platz
  • IEM Katowice 2020: 5. - 6. Platz
  • ESL Pro League Season 11: North America: 1. Platz
  • DreamHack Masters Spring 2020 NA: 2. Platz
  • DreamHack Open Summer 2020 NA: 2. Platz
  • ESL One Cologne 2020 NA: 2. Platz
  • IEM Global Challenge 2020: 2. Platz
  • BLAST Premier: Global Final 2020: 4. Platz
  • IEM Katowice 2021: Halbfinale

Dota 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Shanghai Major: 2. Platz
  • EPICENTER 2016: 1. Platz
  • Manila Major: 2. Platz
  • EPICENTER 2017: 1. Platz
  • The International 2017: 1. Platz
  • DreamLeague Season 8: 2. Platz
  • EPICENTER XL: 2. Platz
  • China Dota2 Super Major: 1. Platz
  • The International 2018: 4. Platz
  • MDL Disneyland® Paris Major: 2. Platz
  • EPICENTER Major: 2. Platz
  • The International 2019: 2. Platz
  • ESL One Germany 2020: 1. Platz

League of Legends

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Highest Overall Team Earnings - Esports Team Rankings :: Esports Earnings. Abgerufen am 29. Januar 2021.
  2. TeamLiquidPro: Home Sweet Home (Memento vom 7. Juli 2014 im Internet Archive)
  3. [1]
  4. [2]
  5. Curse Gaming merges with Team Liquid (Memento des Originals vom 9. Mai 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dailydot.com dailydot.com
  6. TeamLiquid baut seine LoL-Truppe aus esport.kicker.de
  7. Team Liquid mit CS:GO-Team. Wechsel: Die amerikanische Organisation übernimmt adreN und Co. 99damage, 13. Januar 2015, abgerufen am 13. Januar 2015.
  8. Pimp signs for Liquid - Official. hltv.org, 15. Juni 2016, abgerufen am 15. Juni 2016 (englisch).
  9. Dota-2-Turnier The International: Berliner Pro-Gamer gewinnt mit Team Liquid. heise.de, 14. August 2017, abgerufen am 23. November 2017.
  10. Team Liquid. Abgerufen am 16. Dezember 2019 (englisch).
  11. Team Liquid. Abgerufen am 1. Januar 2020 (englisch).
  12. Freaks 4U Gaming GmbH freaks4u.com: Coverage: BLAST Premier: Global Final 2020. In: 99Damage.de - CS:GO. Abgerufen am 24. Januar 2021.
  13. Die erste TSL
  14. TSL2
  15. PokerStrategy.com TSL3 Ankündigung
  16. Liquid Update: Zews & TACO traded for Stewie2K. Abgerufen am 27. Dezember 2018.
  17. Team Liquid: Our journey towards reclaiming first place begins today. Welcome @moses. Team Liquid, abgerufen am 12. Oktober 2020 (englisch).
  18. European Battle.net Invitational 2011 (Memento vom 15. Oktober 2011 im Internet Archive)