Solemoviridae

Van Wikipedia, de gratis encyclopedie

Solemoviridae

Schemazeichnung eines Virions der Solemoviridae

Systematik
Klassifikation: Viren
Realm: Riboviria[1]
Reich: Orthornavirae
Phylum: Pisuviricota
Klasse: Pisoniviricetes
Ordnung: Sobelivirales
Familie: Solemoviridae
Taxonomische Merkmale
Genom: (+)ssRNA
Baltimore: Gruppe 4
Symmetrie: ikosaedrisch
Hülle: fehlt
Wissenschaftlicher Name
Solemoviridae
Links

Solemoviridae ist die Bezeichnung einer Familie von Viren.[1]

Diese Familie ging 2021 im Zug einer Reorganisation durch das International Committee on Taxonomy of Viruses (ICTV) aus der ehemaligen Familie Luteoviridae hervor.[2] Deren ehemalige Typusgattung Luteovirus wurde dabei als einziges Mitglied der ehemaligen Familie in die Gattung Tombusviridae verschoben, die beiden anderen Gattungen Enamovirus und Polerovirus sowie die Spezies ohne Gattungszuordnung sind jetzt hier in der Familie Solemoviridae (mit neuer taxonomischer Zuordnung) beheimatet.[1]

Als natürliche Wirte dienen Pflanzen (einige wenige Arten der Süßgräser). Derzeit (Stand Mitte April 2021) gibt es vom International Committee on Taxonomy of Viruses (ICTV) offiziell bestätigt 4 Gattung und 51 Arten (Spezies) ohne Gattungszuordnung in dieser Familie. Zu den Krankheiten, die mit dieser Familie in Verbindung gebracht werden, gehören Mosaike und Flecken.[3][1]

Der Name Solemoviridae ist eine Zusammenziehung aus den Namen der beiden ursprünglichen Gattungen, Sobemovirus und Polemovirus, mit der Endung -viridae für Virusfamilien.[3]

Die Virionen (Viruspartikel) der Solemoviridae sind unbehüllt, mit ikosaedrischer Geometrie und T=3-Symmetrie. Der Durchmesser beträgt ca. 30 nm.[3]

Das Genom der Solemoviridae ist nicht segmentiert (monopartit). Es besteht aus einem linearen Einzelstrang-RNA-Molekül positiver Polarität – ssRNA(+) – und hat eine Länge von etwa 4–5 kb (Kilo­basen).[3]

Rolle als Helferviren

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Solemoviren – wie beispielsweise Pea enation mosaic virus 1 (PEMV-1) – können als Helferviren für Viren der Gattung Umbra­virus (Tombusviridae) fungieren, indem sie diese mit einem Kapsid­protein ver­sorgen.[4]

Einige Sobemoviren kapseln eine zirkuläre viroidähnliche Satelliten-RNA (220-390nt) ein.[3][4]

Replikationszyklus

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Replikation der Solemoviridae-Virionen erfolgt in folgenden Schritten:[3]

  1. Das Virusteilchen (Virion) dringt in die Wirtszelle ein.
  2. Freisetzung der RNA des Virus-Genoms in das Zytoplasma der Wirtszelle.
  3. Die virale RNA wird zur Herstellung von Replikationsproteinen translatiert, das durch ORF2 kodierte Polyprotein wird von der viralen Protease prozessiert (umgesetzt).
  4. Die Replikation findet im Zytoplasma in Virusfabriken statt. Dabei wird aus der genomischen Einzelstrang-RNA ein Doppelstrang-RNA-Genom erzeugt.
  5. Das dsRNA-Genom wird transkribiert und repliziert, wodurch virale mRNAs d. h. neue ssRNA(+)-Genome entstehen.
  6. Expression der subgenomischen RNA (ORF4), die das Kapsidprotein kodiert.
  7. Zusammenbau (Assemblierung) des Virus.
  8. Das virale Movement-Protein vermittelt wahrscheinlich einen Transfer der Virionen direkt von Zelle zu Zelle.

Derzeit (Stand Mitte Januar 2022) sind die vom ICTV bestätigten Gattungen (mit einer Auswahl von Spezies):[1]

Ordnung: Sobelivirales (Klasse Pisoniviricetes im Phylum Pisuviricota)

  • Familie: Solemoviridae
EM-Aufnahme von Virionen von PEMV-1
EM-Aufnahme von Virionen von PEMV-1
Genomkarte von PEMV-1
Genomkarte von PEMV-1
  • Spezies: Alfalfa enamovirus 1
  • Spezies: Birdsfoot trefoil enamovirus 1
  • Spezies: Citrus vein enation virus
  • Spezies: Grapevine enamovirus 1
  • Spezies: Pea enation mosaic virus 1 (PEMV-1, eham. Typus)
  • Spezies: Poinsettia latent virus
Kartoffelpflanze mit Symptomen des Kartoffel-Blattrollvirus (PLRV)
Kartoffelpflanze mit Symptomen des Kartoffel-Blattrollvirus (PLRV)
Genomkarte von PLRV
Genomkarte von PLRV
  • Spezies: Beet chlorosis virus (BChV)[5]
  • Spezies: Beet mild yellowing virus (BMYV)[5]
  • Spezies: Beet western yellows virus
  • Spezies: Carrot red leaf virus
  • Spezies: Cereal yellow dwarf virus RPS (de: Gelbverzwergungsvirus RPS)
  • Spezies: Cereal yellow dwarf virus RPV (de: Gelbverzwergungsvirus RPV)
  • Spezies: Chickpea chlorotic stunt virus
  • Spezies: Cotton leafroll dwarf virus (PLRV, de: Baumwoll-Blattrollvirus)
  • Spezies: Cucurbit aphid-borne yellows virus
  • Spezies: Faba bean polerovirus 1
  • Spezies: Maize yellow dwarf virus RMV (de: Gelbverzwergungsvirus RMV)
  • Spezies: Maize yellow mosaic virus
  • Spezies: Melon aphid-borne yellows virus
  • Spezies: Pepo aphid-borne yellows virus
  • Spezies: Pepper vein yellows virus 1 bis 6
  • Spezies: Potato leafroll virus (PLRV, de: Kartoffel-Blattrollvirus)
  • Spezies: Pumpkin polerovirus
  • Spezies: Suakwa aphid-borne yellows virus
  • Spezies: Sugarcane yellow leaf virus
  • Spezies: Tobacco vein distorting virus
  • Spezies: Turnip yellows virus
Genoomkarte des Southern bean mosaic virus (SBMV)
  • Spezies: Artemisia virus A
  • Spezies: Blueberry shoestring virus
  • Spezies: Cocksfoot mottle virus
  • Spezies: Cymbidium chlorotic mosaic virus
  • Spezies: Imperata yellow mottle virus
  • Spezies: Lucerne transient streak virus
  • Spezies: Papaya lethal yellowing virus
  • Spezies: Physalis rugose mosaic virus
  • Spezies: Rice yellow mottle virus
  • Spezies: Rottboellia yellow mottle virus
  • Spezies: Ryegrass mottle virus
  • Spezies: Sesbania mosaic virus
  • Spezies: Solanum nodiflorum mottle virus
  • Spezies: Southern bean mosaic virus (SBMV)
  • Spezies: Southern cowpea mosaic virus
  • Spezies: Sowbane mosaic virus
  • Spezies: Soybean yellow common mosaic virus
  • Spezies: Subterranean clover mottle virus
  • Spezies: Turnip rosette virus
  • Spezies: Velvet tobacco mottle virus
  • Spezies ohne Gattungszuordnung (alle früher in Luteoviridae)
  • Spezies: Barley yellow dwarf virus GPV (BYDV-GPV, de: Gelbverzwergungsvirus GPV)
  • Spezies: Barley yellow dwarf virus SGV (BYDV-SGV, de: Gelbverzwergungsvirus SGV)
  • Spezies: Chickpea stunt disease associated virus (CPSDAV)
  • Spezies: Groundnut rosette assistor virus (GRAV)
  • Spezies: Indonesian soybean dwarf virus (ISDV)
  • Spezies: Sweet potato leaf speckling virus (SPLSV)
  • Spezies: Tobacco necrotic dwarf virus (TNDV)

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. a b c d e ICTV: ICTV Master Species List 2020.v1, New MSL including all taxa updates since the 2019 release, March 2021 (MSL #36)
  2. ICTV: ICTV Master Species List 2019.v1, New MSL including all taxa updates since the 2018b release, March 2020 (MSL #35)
  3. a b c d e f Viral Zone. Expasy, abgerufen am 15. Juni 2015.
  4. a b ICTV: 9th Report: Positive Sense RNA Viruses – Luteoviridae. 2011, abgerufen am 27. April 2021.
  5. a b Dirk Stephan: Molekulare Charakterisierung von Beet mils yellowing virus (BMYV) und Beet chlorosis virus (BChV) sowie Selektion von BMYV Amlicon-transgenen Nicotioana benthamiana, Dissertation im Fachbereich Gartenbau der Uni Hannover, Februar 2005