16. Januar

Van Wikipedia, de gratis encyclopedie

Der 16. Januar (auch 16. Jänner) ist der 16. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben 349 Tage (in Schaltjahren 350 Tage) bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Dezember · Januar · Februar
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Politik und Weltgeschehen

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
27 v. Chr.: Augustus
929: Kalifat von Córdoba
1780: Seeschlacht bei Kap St. Vincent
1809: Schlacht von La Coruña
1945: Über­sicht über den Führer­bunker
1945: Magdeburg nach dem Angriff
2006: Ellen Johnson Sirleaf
  • 2006: Ellen Johnson Sirleaf wird nach ihrem Wahlsieg bei den Präsidentschaftswahlen in Liberia als erste Frau in das Amt eines Staatsoberhaupts eines afrikanischen Staates eingeführt.
  • 2007: Bei einem Anschlag in der Al-Mustansiriyya-Universität in Bagdad kommen mindestens 65 Menschen ums Leben, weitere 140 werden verletzt.
  • 2015: US-Präsident Barack Obama setzt zahlreiche Erleichterungen des seit mehr als 50 Jahren bestehenden Wirtschaftsembargos gegen Kuba in Kraft. Wesentliche Teile, zu deren Aufhebung die Zustimmung des US-Kongresses notwendig ist, bleiben jedoch weiterhin bestehen.
1807: Johann Friedrich Cotta

Wissenschaft und Technik

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
2003: Letzter Start der Columbia
  • 2003: Das Space Shuttle Columbia startet zu seiner letzten Mission ins All. Bei der Landung 16 Tage später verglüht die Raumfähre in der Atmosphäre, die sieben Astronauten an Bord sterben.
1632: Die Anatomie des Dr. Tulp
  • 1936: Der US-amerikanische Serienmörder Albert Fish wird auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet. Die Anzahl seiner Opfer ist unbestimmt; man vermutet 16 oder mehr.
  • 1972: Das deutsche Bundesinnenministerium verfügt, dass der Gebrauch der Bezeichnung „Fräulein“ in Bundesbehörden zu unterlassen sei. Für jede weibliche Erwachsene ist die Anrede „Frau“ zu verwenden.
  • 1996: Die humanitäre Organisation Menschen gegen Minen zur Unterstützung von Nichtregierungsorganisationen beim Räumen von Landminen und beim Aufbau von Infrastrukturen in Nachkriegsszenarien wird in Deutschland gegründet.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Vor dem 18. Jahrhundert

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Anna Margareta Wrangel (* 1622)

18. Jahrhundert

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Tyge Rothe (* 1731)
Vittorio Alfieri (* 1749)

19. Jahrhundert

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Friedrich Julius Stahl (* 1802)
Adelbert Delbrück (* 1822)
Julia Grant (* 1826)
Eleanor Marx (* 1855)
Robert W. Service (* 1874)
Pauline Alderman (* 1893)
  • 1893: Pauline Alderman, US-amerikanische Musikwissenschaftlerin und Komponistin
  • 1894: Irving Mills, US-amerikanischer Musikverleger, Produzent, Komponist und Sänger
Ferdinand May (* 1896)
Edith Frank-Holländer (* 1900)

20. Jahrhundert

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Fulgencio Batista (* 1901)
Ethel Merman (* 1908)
Walter Schellenberg (* 1910)
Nel Benschop (* 1918)
Chasia Bornstein-Bielicka (* 1921)
Wim Aantjes (* 1923)
Johannes Rau (* 1931)
  • 1931: Johannes Rau, deutscher Politiker, MdL, Landesminister, Ministerpräsident, Bundespräsident
  • 1932: Keiko Ai, japanische Schriftstellerin
  • 1932: Raymond Fellay, Schweizer Skirennfahrer
  • 1932: Dian Fossey, US-amerikanische Gorilla-Forscherin
  • 1932: Henryk Wojnarowski, polnischer Dirigent, Chorleiter und Musikpädagoge
  • 1933: Mark Forest, US-amerikanischer Schauspieler
Susan Sontag (* 1933)
Franz Müntefering (* 1940)
Ewa Demarczyk (* 1941)
Gregor Henckel-Donnersmarck (* 1943)
Laura Schlessinger ( 1947)
John Carpenter (* 1948)
Wolfgang Schmidt (* 1954)
Shawn Atleo (* 1967)
Josie Davis (* 1973)
Aaliyah (* 1979)
Caroline Frier (* 1983)
Marcel Hug (* 1986)
Ronja von Rönne (* 1992)
Jennie Kim (* 1996)

21. Jahrhundert

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 16. Jahrhundert

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16. bis 18. Jahrhundert

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Georg Spalatin († 1545)
Barthold Brockes († 1747)

19. Jahrhundert

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Friedrich Eichhorn († 1856)

20. Jahrhundert

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Georg Heym († 1912)
Albert Amann († 1965)
August Heißmeyer († 1979)

21. Jahrhundert

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Kalevi Sorsa († 2004)
Wolfgang Schnur († 2016)

Feier- und Gedenktage

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 16. Januar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien