Münstedt

Van Wikipedia, de gratis encyclopedie

Münstedt
Gemeinde Ilsede
Wappen von Münstedt
Koordinaten: 52° 15′ N, 10° 16′ OKoordinaten: 52° 15′ 22″ N, 10° 16′ 23″ O
Höhe: ca. 82 m ü. NHN
Einwohner: 998 (1. Jul. 2015)[1]
Eingemeindung: 1. Februar 1971
Eingemeindet nach: Lahstedt
Postleitzahl: 31246
Vorwahl: 05172
KarteSolschenBültenGroß BültenÖlsburgAdenstedtGadenstedtGroß LafferdeGroß IlsedeKlein IlsedeObergMünstedt
Karte
Lage von Münstedt in Ilsede

Münstedt ist ein Ortsteil der Gemeinde Ilsede im Landkreis Peine (Niedersachsen). Das Dorf liegt östlich der Nachbarorte Oberg und Groß Lafferde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde im Jahr 1189 erstmals urkundlich erwähnt, als Bischof Adelog von Hildesheim die Kapelle Oberg aus der Mutterkirche Münstedt herauslöste.

Am 1. Februar 1971 wurde Münstedt gemeinsam mit den bis dahin selbstständigen Gemeinden Adenstedt, Gadenstedt, Groß Lafferde und Oberg zur Gemeinde Lahstedt zusammengefasst.[2] Am 10. Juli 2014 beschlossen die Mitglieder des Gemeinderates den Zusammenschluss der Gemeinden Lahstedt und Ilsede. Die Fusion der Gemeinden wurde zum 1. Januar 2015 umgesetzt.[3]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsrat, der Münstedt vertritt, setzt sich aus sieben Mitgliedern zusammen. Die Ratsmitglieder werden durch eine Kommunalwahl für jeweils fünf Jahre gewählt.

Bei der Kommunalwahl 2021 ergab sich folgende Sitzverteilung:[4]

Ortsrat 2021
  
Insgesamt 7 Sitze
Ortsratswahl 2021
Wahlbeteiligung: 65,76 %
 %
60
50
40
30
20
10
0
53,5 %
46,5 %

Ortsbürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsbürgermeister ist Daniel Graf (CDU).

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Ortswappen steht im rot über gold schräglinks geteiltem Schild oben ein goldenes dreispeichiges Rad, unten ein rotes dreispeichiges Rad.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die evangelisch-lutherische Pfarrkirche zu Münstedt fand erste urkundliche Erwähnung im Jahre 1189.
  • Die Heimatstube in Münstedt zeigt eine Sammlung ländlicher Kulturgüter und Alltagsgegenstände.
  • Seit 1978 ist das Münstedter Holz Landschaftsschutzgebiet.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Will Brandes (* 11. Januar 1928 in Münstedt; † 8. April 1990 ebenda), Schlagersänger
  • Joachim Vinzelberg, 1654 Pfarrer in Münstedt und Kirchenlieddichter

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Münstedt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen in der Gemeinde Ilsede (Memento des Originals vom 3. Februar 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gemeinde-ilsede.de
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 216.
  3. Gemeinderäte stimmen für die Fusion von Ilsede und Lahstedt (Memento des Originals vom 14. Juli 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.paz-online.de. Peiner Allgemeine Zeitung, abgerufen am 11. Juli 2014
  4. Ergebnis Ortsratswahl 2021. Abgerufen am 13. Juli 2022.